Ford F-Serie 7. Generation (1980-1987)

Ford F250 Ranger Pickup 1980Die siebte Generation des erfolgreichen Pickups der Ford F-Serie kam 1980 in völlig neuem Look auf den Markt. Das neue Modell war wesentlich eckiger designt als sein Vorgänger. Der Kühlergrill reichte über die komplette Fahrzeugbreite und hatte ein grobes Wabenmuster mit Ford-Logo in der Mitte.
Durch die permanent ansteigenden Spritpreise legte Ford bei der überarbeiteten Karosserie vor allem Wert auf einen geringeren Luftwiderstand um den Kraftstoffverbrauch zu reduzieren. Zur Senkung des Gewichts wurden u.a. Kunststoff und Aluminium verbaut.

Der Generationswechsel brachte einige Neuheiten mit sich. Nicht nur, dass Ford erstmals einen Allrad-Pickup mit einer vorderen Einzelradaufhängung baute und Halogenscheinwerfer nun serienmäßig waren, auch die Verzinkung von Karosserieteilen zum Schutz vor Korrision wurde erstmals angewendet.

 

Karosserievarianten und Ausstattung Ford F-Serie

Die Ford F-Serie wurde in drei Karosserievarianten angeboten: Regular Cab, Super Cab und Crew Cab. Als Ausstattungslinien standen der F-Serie bis 1981 „Custom“, „Ranger“, „Ranger XLT“, „Ranger Lariat“ und „Explorer zur Wahl. Ab 1982 wurde der Ford Ranger zum eigenständigen Modell und ersetzte die zweite Modellgeneration des Ford Courier. Im gleichen Jahr wurden die Ausstattungspakete umbenannt in „Base“, „XL“, „XLS“, „XLT Lariat“ und „Explorer“.

 

Motorisierung und Antrieb der Ford F-Serie

Ford F-150 Ranger 1980Als Basismotor kam nach wie vor der 4,9 Liter große 300 CID zum Einsatz, der 117 PS und 125 PS leistete. Zwei Jahre nach Markteinführung folgte ein 3,8-Liter-V6-Motor, der aber bereits Ende 1983 aufgrund schlechter Verkaufszahlen wieder aus dem Programm genommen wurde.
Der seit Verkaufsstart erhältliche V8-Standardmotor 302 Windsor leistete 99 kW / 133 PS. Nach einer Überarbeitung im Jahr 1985 wurde die Leistung auf 140 kW / 190 PS gesteigert. Im Bezug auf die Kraftstoffeffizienz bot Ford kurzzeitig auch die verkleinerte Version 255 Windsor V8 mit 86 kW / 115 PS an.
Die V8-Motoren 351M und 351 Windsor mit jeweils 101 kW / 136 PS wurden 1983 durch den verbesserten 351 Windsor V8 mit einer gesteigerten Leistung von 110 kW / 150 PS ersetzt.

Übersicht aller Motoren der Ford F-Serie:

  • 255 CID Windsor V8 (1980-1981): 86 kW / 115 PS, 279 Nm
  • 300 CID (1980): 87 kW / 117 PS, 308 Nm
  • 300 CID (1980 / nur für F-250 HD und F-350): 89 kW / 120 PS, 310 Nm
  • 302 CID Windsor V8 (1980-1985): 99 kW / 133 PS, 316 Nm
  • 351 CID Windsor V8 (1980-1982): 101 kW / 136 PS, 355 Nm
  • 351 CID 351M V8 (1980-1982): 101 kW / 136 PS, 355 Nm
  • 400 CID 400 V8 (1980-1982 / nur für F-250 HD und F-350): 114 kW / 153 PS, 419 Nm
  • 300 CID (1981-1986): 93 kW / 125 PS, 339 Nm
  • 232 CID Essex V6 (1982-1983): 82 kW) / 110 PS, 248 Nm
  • 351 CID Windsor V8 (1983-1986): 110 kW / 150 PS, 380 Nm
  • 420 CID Diesel V8 (1983-1986 / nur für F-250 HD und F-350): 110 kW / 150 PS, 386 Nm
  • 420 CID Diesel V8 (1983-1986 / nur für F-250 HD und F-350): 130 kW / 170 PS, 427 Nm
  • 460 CID 385 V8 (1983-1986 / nur für F-250 HD und F-350): 183 kW / 245 PS, 515 Nm
  • 351 CID HO Windsor V8
  • (1984-1986 / bis ´85 nur für F-250 / F-350, ab ´86 für alle Modelle): 160 kW / 210 PS 414 Nm
  • 302 CID Windsor V8 (1985-1986): 140 kW / 190 PS, 386 Nm

Die meisten Motorisierung waren mit dem 3-Gang-Automatikgetriebe „Select-Shift“ kombiniert.

Fotos: © FORD MOTOR COMPANY

Video vom F-Serie Pickup der 7. Generation

 

Themenverwandte Links:
>> Ford F-Serie 1. Generation bis 3. Generation
>> Ford F-Serie 4. Generation / 5. Generation
>> Ford F-Serie 6. Generation
>> Ford F-Serie 7. Generation
>> Ford F-Serie 8. Generation
>> Ford F-Serie 9. Generation
>> Ford F-Serie 10. Generation
>> Ford F-Serie 11. Generation
>> Ford F-Serie 12. Generation
>> Ford F-Serie 13. Generation

>> weitere Ford Pickup Trucks

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

13 − 9 =