Ford F-Serie 13. Generation (2014-2020)

Die 13. Generation der Ford F-Serie (Modelljahr 2015) feierte seine Premiere auf der North American International Auto Show am 13. Januar 2014 und stand ab Dezember bei den Händlern bereit.

2015 Ford F-150 Platinum

Im Jahr 2013 wurde der Full-Size Pickup F-150 mit 763.402 verkauften Einheiten einmal mehr das mit Abstand meistverkaufte Auto in den USA. Als Vergleich: Der meistverkaufte Pkw dort (Toyota Camry) kam gerade einmal auf rund 400.000 Stück.
Der langanhaltende Erfolg gibt Ford recht, sich niemals auf seinen Lorbeeren auszuruhen, sondern kontinuierlich weiterzuentwickeln und zu verbessern.

Im Zuge dessen wurde das überaus erfolgreiche Pickup Modell komplett neu konstruiert. Dazu gehörten ein aktualisiertes Innen- und Außendesign, eine neue Palette von Antriebssträngen, erhöhte Anhänge- und Nutzlastkapazitäten sowie eine ganze Reihe neu verfügbarer Fahrerassistenzfunktionen. Das Highlight dieser neuen Baureihe stellte jedoch die neue Karosserie dar, welche nun komplett aus Aluminium bestand und so für eine beachtliche Gewichtsreduzierung sorgte.

 

 
[Werbung]

Pickup Ford F-150 13. Generation erstmals mit Alu-Karosserie

Als erster Pickup Truck überhaupt erhielt der F-150 eine hochfeste, aus Aluminium gefertigte Karosserie in Militärqualität, die mit einem hochfesten Stahlrahmen verbunden war. Dies machte ihn (je nach Version) um bis zu 700 Pfund leichter und wesentlich effizienter als das schwerere Vorgängermodell. Mit der Gewichtseinsparung konnten Nutzlast und Anhängelast sowie Beschleunigungs- und Bremsleistung allesamt verbessert werden. Zudem erlaubte das geringere Gewicht den Einsatz kleinerer und effizienterer Antriebsstränge.

Ford F-150 13. Generation

Um auch Skeptiker von der Haltbarkeit der neuen Alu-Karosserie zu überzeugen, nahm Ford noch während der Entwicklungszeit 2013 mit getarnten Prototypen (getarnt als Gen. 12) erfolgreich am Langstreckenrennen Baja 1000 teil.

 

2015 Ford F-150

Zum Auftakt startete die 13. Generation der Ford F-150 Modelle mit der Version 2015. Im Angebot standen dabei: drei Karosserievarianten (Regular Cab, SuperCab und SuperCrew), drei Pritschenlängen (5,5 / 6,5 und 8 Fuß) sowie fünf Ausstattungsstufen (XL, XLT, Lariat, King Ranch und Platium). Zwei weitere Ausstattungsvarianten folgten in den Jahren darauf, aber dazu später mehr.
Somit verfügte der Ford F-150 über unzählige Kombinationen aus Kabinentyp, Größe der Ladefläche, Heck- oder Allradantrieb, Motoren und Ausstattungsdetails. Je nach Konfiguration des Pickup Trucks kamen zudem bis zu fünf unterschiedliche Radstand-Längen zustande.

Abmessungen:
Fahrzeuglänge: 5.316 / 5.789 / 5.890 / 6.190 / 6.363 mm
Fahrzeugbreite: 2.029 mm
Fahrzeughöhe: 1.910-1.953 mm
Radstand: 3.109 / 3.592 / 3.683 / 3.983 / 4.158 mm

Leergewicht: 1.846-2.584 kg

2015 Ford F-150 Pickup

Seine Zuladung liegt bei bis zu 1,5 Tonnen und satte 5,5 Tonnen dürfen zusätzlich an den Haken genommen werden.

Ein optionales FX4-Offroad-Paket stand den Allradversionen zur Seite. Dieses Paket umfasste eine elektronische Differentialsperre für die Hinterachse, Unterfahrschutz sowie verstärkte Stoßdämpfer.

Design und Ausstattung

Das Außendesign des runderneuerten F-150 basiert auf der Studie Ford Atlas aus dem Jahr 2013. Ein imposanter Kühlergrill mit reichlich Chrom und aggressiv wirkenden Voll-LED-Scheinwerfern dominieren die Front des Pickups. Auch am Heck kommt LED-Technik zum Einsatz, ebenso wie in den einklappbaren Außenspiegeln und auf der Ladefläche. Neben der modernen Optik wurde jedoch auch die Alltagstauglichkeit des F-150 nicht vernachlässigt. Jede Menge praktische Elemente machen den Lastesel aus den USA zum Alleskönner.

Ford F-150 Gen.13

  • 360-Grad-Kameraansicht mit Außenkameras für Vogelperspektive
  • Integrierte Laderampen im Ladeboden
  • Optimiertes BoxLink-System für eine verbesserte Ladungssicherung
  • Anhängerkupplungsassistent mit neuer Rückfahrkamerafunktion
  • Smart-Trailer-Abschleppmodul informiert den Fahrer bei Problemen mit der Anhängerkonnektivität
  • Ferngesteuerte Heckklappe, per Fernbedienung ver- und entriegeln
  • Integrierte Heckklappenstufe
  • uvm.

Im Inneren bietet der F-150 13. Generation nicht nur mehr Platz für seine Insassen sondern auch ein neues Cockpit, in dessen Mitte ein bis zu 8-Zoll großer Monitor prangt. Tasten und Bedienelemente wurden dabei so optimiert, dass sie auch mit Arbeitshandschuhen bedient werden können. Die große Mittelkonsole bietet hier ausreichend Platz und Aufbewahrungsoptionen für beispielsweise: Laptop, Smartphone, Getränke ect. Zudem wurde die Kabine um eine leistungsstarke Steckdose (400 Watt, 110 Volt) ergänzt, mit der sich diverse Elektrogeräte betreiben oder laden lassen.
Ordentlich aufgerüstet hat man aber auch in Sachen Assistenzsystemen, wie unter anderem mit: Gurtairbags vorn, adaptive Geschwindigkeitskontrolle, Spurhalteassistenten, Toten Winkel-Warner und Curve Control.

2015 Ford F-150 Interieur

Info: Der Ford F-150 von 2015 war der erste Pickup Truck mit einer Fünf-Sterne-Sicherheitsbewertung der NHTSA (National Highway Traffic Safety Administration).

Die Verschiedenen Ausstattungsstufen

F-150 XL
Die Basis-XL-Version beinhaltet 17-Zoll-Räder, Klimaanlage, Stoff- oder Vinylpolster, ein höhenverstellbares Lenkrad sowie ein Infotainmentsystem (mit Bluetooth-Konnektivität) auf einem 4,2-Zoll-Monitor. Die Trucks mit normaler Kabine wurden mit einem 4-Lautsprecher-Soundsystem ausgestattet, während die längeren Kabinen über ein 6-Lautsprecher-Stereosysteme verfügen. Weitere Optionen waren u.a: Zentralverriegelung, Tempomat uvm.

F-150 XLT
Die XLT-Version wartet dagegen mit verbessertem Sync-Infotainmentsystem mit Smartphone-Integration, einem USB-Anschluss und einer Zusatzbuchse auf. Ebenso zählen Leichtmetallräder, Nebelscheinwerfern und verchromte Außenverkleidung zum Standard. Zahlreiche Optionen standen ebenfalls zur Verfügung, wie etwa: größere Räder, verlängerte Seitenspiegel (für Hängerbetrieb), Schiebedach, elektrische und beheizbare Vordersitze, Fernstart, Parksensoren sowie mehrere fortschrittliche Sicherheitsfunktionen.

F-150 Lariat
Der Lariat gehörte zur beliebtesten Ausstattungsversion und ergänzte den Ford Pickup mit Standards wie: LED-Beleuchtung auf der Ladefläche, Fernstarttechnologie, eine elektrisch verschiebbare Heckscheibe und Parksensoren. Zu den Upgrades im Innern zählen beispielsweise: eine Zweizonen-Klimaautomatik beheizbare/belüftete Ledersitze und Fahrerspeicher sowie eine 110-Volt-Steckdose. Die Infotainment-Oberfläche MyFord Touch, wird hier auf einen großen 8-Zoll-Touchscreen angezeigt.

F-150 King Ranch / Platinum
Die beiden Top-Ausstattungen King Ranch und Platinum sind im wesentlichen gleich, was Komfort, Bequemlichkeit und Sicherheitsmerkmale angeht. Der Unterschied liegt hier überwiegend in kosmetischer Natur. Während King Ranch mit einem Cowboy-inspirierten Style daher kommt, setzt man bei Platinum auf anspruchsvoller Eleganz.
Ihre Ausstattung umfasst u.a. Navigation, beheizte Rücksitze, beheiztes Lenkrad, verbessertes Leder, Rückfahrkamera uvm.

Antrieb

Die Ford F-150 Modelle von 2015 wurden mit vier Motorvarianten angeboten, die alle mit einem Sechsgang-Automatikgetriebe gekoppelt sind. Später folgte schließlich eine 10-Gang Automatik (ab Modelljahr 2017).
Als Basismotor diente ein 3,5-Liter-V6-Motor mit 286 PS. Der neue 2,7-Liter-EcoBoost-V6 mit 329 PS und Start-Stopp-System stellte dabei den effizienteste Antrieb der Baureihe dar. Er beschleunigt den Ford Pickup in 6,3 Sekunden von null auf 100 km/h. Weiter Optionen waren der turbogeladene 3,5-Liter-V6 mit 370 PS und schließlich ein 5,0-Liter-V8-Triebwerk mit 390 PS.

2015 Ford F-150 SuperCab

Die Motorenpalette der F-Serie 13. Generation im Überblick:
2.7-V6-EcoBoost Gen.1 (MJ: 2015-2017): 242 kW (329 PS) / 508 Nm / 6-Stufen-Automatik
2.7-V6-EcoBoost Gen.2 (MJ: 2018-2020): 242 kW (329 PS) / 542 Nm / 10-Stufen-Automatik
3,3-V6 (MJ: 2018-2020): 216 kW (294 PS) / 359 Nm / 6-Stufen-Automatik
3.5 Ti-VCT-V6 (MJ: 2015-2017): 210 kW (286 PS) / 346 Nm / 6-Stufen-Automatik
3.5-V6-EcoBoost (MJ: 2015-2016): 272 kW (370 PS) / 570 Nm / 6-Stufen-Automatik
3.5-V6-EcoBoost (MJ: 2017-2020): 280 kW (381 PS) / 640 Nm / 10-Stufen-Automatik
H.O. 3.5-V6-EcoBoost (MJ: 2017-2020): 336 kW (457 PS) / 691 Nm / 10-Stufen-Automatik
5.0 Ti-VCT-V8 (MJ: 2015-2017): 287 kW (390 PS) / 525 Nm / 6-Stufen-Automatik
5.0 Ti-VCT-V8 (MJ: 2018-2020): 295 kW (401 PS) / 5542 Nm / 10-Stufen-Automatik

3,0-V6-Diesel (MJ: 2018-2020): 186 kW (253 PS) / 597 Nm / 10-Stufen-Automatik

Angeboten wurde die F-150 Baureihe mit serienmäßigem Hinterradantrieb und optionalem Allradantrieb.

 

Modellentwicklung der F-Serie Gen. 13

(Zuletzt Überarbeitet: 2020)

2016 Ford F-150

Für das Modelljahr 2016 wurden nur wenige nennenswerte Änderungen vorgenommen. So hatte Ford beispielsweise das Infotainmentsystem Sync 3 neu in die F-Serie eingeführt, das Apple CarPlay und Android Auto für nahtloses Audio- und App-Streaming enthält. Ebenso führte man mit dem Pro Trailer Backup Assist-Systems ein neues Anhängersystem ein.

Eine weitere Änderung betraf die neue TOP-Ausstattungsvariante Limited, die seitdem die luxuriöseste Ausstattungsstufe der Modellreihe darstellt. Ausgestattet mit massiven 22-Zoll-Rädern und sämtlichem oben genanntem Schnickschnack.

2016 Ford F-150 Limited

2017 Ford F-150

Das Modelljahr 2017 brachte einige wesentliche Veränderungen mit sich. So wurde unter anderem der 3,5-Liter-V6-Motor durch eine 11 PS stärkere Variante (mit gleichem Hubraum) ersetzt. Ebenso hatte man eine sanft schaltende 10-Gang-Automatik für bestimmte Modelle eingeführt.

Das wohl größte Update für 2017 aber war, dass man den leistungsorientierten Raptor – nach zwei Jahren – wieder zurückbrachte. Nachdem das FX4 Offroad-Paket in den Jahren 2015 und 2016 richtig gut bei den Fans ankam, entschied sich Ford das Paket zurückzuziehen und erneut eine Offroad-Ausstattungsvariante namens Raptor anzubieten.
Der neu aufgelegte Ford F-150 Raptor war ausgestattet mit: Allradantrieb, einer modifizierten Aufhängung, einem verstärkten Rahmen, Kotflügelverbreiterungen, schützenden Unterfahrschutzplatten und 17-Zoll-Rädern mit Geländereifen. Unter der Haube brachte er zudem ein neues Triebwerk mit. Statt V-8 Power (wie zuvor) setzte man nun auf einen 3,5-Liter-EcoBoost D35-HO (High Output) V6 Turbo, welcher satte 457 PS und 691 Newtonmeter auf die Straße brachte. Das Ganze natürlich gekoppelt mit dem neuen 10-Gang-Automatikgetriebe.

2017 Ford F-150 Raptor

2018 Ford F-150 (Facelift)

Der F-150 erhielt für das Modelljahr 2018 eine relativ umfangreiche Auffrischung mit neuen Front- und Rücklichtern, einem neuen Kühlergrilldesign, neuer Heckklappe und neuen Radoptionen. Einige der neuen Designelemente wurden dabei aus dem Super Duty übernommen.
Im Innern wurden dagegen nur geringfügige Aktualisierungen vorgenommen wie etwa: verbesserte Materialien, neue Sitzbezug-Farbe und zusätzliche Optionen.
Darüber hinaus verfügte der 2018 Ford F-150 über den ersten adaptiven Tempomaten mit Stop-and-Go-Funktion und Pre-Collision Assist mit Fußgängererkennung, ein integriertes 4G-LTE-Modem für einen Wi-Fi-Hotspot sowie ein neues B&O PLAY-Audiosystem.

Aber auch die Motorenpalette hatte man überarbeitet:

  • Neuer 3,3-Liter-V6-Motor ersetzte den bisherigen 3,5-Liter-V6 Basismotor
  • Der 2,7-Liter-Ecoboost erhielt einen neuen Turbolader und leistete dadurch mehr Drehmoment
  • Das 5,0-Liter-V8 Triebwerk wurde grundlegend überarbeitet und leistete 11 PS mehr
  • Mit dem Power Stroke 3,0-Liter-Turbodiesel zog erstmals ein Selbstzünder im F-150 ein

Zu guter Letzt wurde das 10-Gang-Automatikgetriebe mehreren Modellen verfügbar gemacht.

2018 Ford F-Serie

2019 Ford F-150

Für das Modelljahr 2019 wurden Notbremsassistent und Auffahrwarnsystem bei allen Modellen serienmäßig verbaut. Die TOP-Ausstattungsvariante Limited erhielt den Antriebsstrang des Raptor (den 3,5-Liter-EcoBoost D35-HO V6 Turbo). Zudem erhielt der Raptor ein neues Trail Control-System, optionale Recaro-Sportschalensitze und FOX Racing 3.0-Stoßdämpfer, die dynamisch und elektronisch einstellbar waren.

2019 Ford F-150 Limited

2020 Ford F-150

Das letzte Modelljahr der 13. Generation erhielt keine größeren Updates. Ford Co-Pilot360 und 4G-LTE-Wi-Fi-Hotspot wurden Standard bei den Modellen Lariat, King Ranch, Platinum und Limited.

Das 10-Gang-Automatikgetriebe war erstmals für alle Motorisierungen und Ausstattungsvarianten erhältlich. Auch hatten nun mehr Ausstattungsstufen Zugang zu allen sechs angebotenen Motoren, wodurch Ford im wesentlichen seine F-Serie in einen Truck vom Typ à la carte verwandelte.

2020 Ford F-150

Neuer mutiger Erfolgskurs von Ford

Ford ging mit seiner F-Serie 13. Generation einen mutigen und sehr gewagten Schritt, in dem er die Truck-Welt mit revolutionären Ideen (Alu-Pickup mit V6-Motoren) auf den Kopf gestellt hatte.
Man bedenke, dass es hierbei um nichts weniger als um das meistverkaufte Fahrzeug geht, dessen sicherer Ansatz eigentlich darin besteht, den Kurs zu halten.
Doch dieser Mut wurde letztendlich mit Erfolg gekrönt und das obwohl die radikalen Neuerungen anfangs sehr skeptisch angesehen wurden.
Ford wird diesen Weg zukünftig wohl noch weiter gehen müssen, denn mit der 14. Generation werden Hybridtechnologien und vollelektrische Pickups ihren Einzug finden.

Bilder: © The Ford Motor Company

Themenverwandte Links:
>> Ford F-Serie 1. Generation bis 3. Generation
>> Ford F-Serie 4. Generation / 5. Generation
>> Ford F-Serie 6. Generation
>> Ford F-Serie 7. Generation
>> Ford F-Serie 8. Generation
>> Ford F-Serie 9. Generation
>> Ford F-Serie 10. Generation
>> Ford F-Serie 11. Generation
>> Ford F-Serie 12. Generation
>> Ford F-Serie 13. Generation

>> weitere Ford Pickup Trucks

 

Teile diesen Beitrag