Toyota T100 Pickup Truck (1993-1998)

Der Toyota T100 debütierte im Jahr 1993 und war größer als die bisherigen Kompakt-Modelle des Herstellers.

1994 Toyota T100 4WD SR5 V6Mit dem T100 reagierte Toyota auf die Kundenforderungen, einen größeren Pickup Truck anzubieten als den bisherigen Toyota Hilux.
Auch wenn der Toyota Pickup T100 größer ausfiel als seine Geschwister und einige seiner Mitbewerber wie z.B. der mittelgroße Dodge Dakota oder der kompakte Ford Ranger, war er doch immer noch kleiner als die Full-Size Pickup Trucks aus Amerika.

Amessungen
Länge: 5311 mm
Breite: 1910 mm
Höhe: 1694 – 1819 mm
Radstand: 3094 mm

Der T100 integrierte alles, was die treuen Toyota-Käufer schätzten – Zuverlässigkeit, Styling, Praktikabilität, einfache Bedienung und geringe Wartungskosten. Lediglich den Wunsch nach einer V8-Motorisierung in diesem Modell wurde den Kunden nie erfüllt.

 

Toyota T100

Den ersten Toyota T100, den man 1993 auf den Markt brachte, gab es nur mit einer Kabinen-Ausführung – als SingleCap mit drei Sitzplätzen. Dazu noch zwei Ausstattungsvarianten (Standard und SR5), beide mit Zwei-oder Allradantrieb. Außerdem bot man den japanischen Pickup nur mit einem 3,0 Liter-V6-Motor mit 110 kW/150 PS und 244 Newtonmeter an, kombiniert mit einem Fünfgang-Schaltgetriebe.
ABS (Antiblockiersystem) gab es bei diesem Fahrzeug bereits serienmäßig, ungewöhnlicherweise jedoch nur für hinten.1993 Toyota T100 SR5-2WD

1994 wurde dem Toyota T100 2WD ein 2,7 Liter-R4-Motor mit ebenfalls 110 kW/150 PS (240 Nm Drehmoment) zur Seite gestellt. Dieser sollte aufgrund seines geringeren Verbrauchs und niedrigeren Kaufpreises neue Käufer anziehen. Zudem stattete man den T100 mit einem Fahrer-Airbag aus (der Beifahrer erhielt allerdings nie einen). Weitere Änderungen beinhalteten Türschutzträger, eine zentrierte Hochleistungs-Bremsleuchte, eine optionale Viergang-Automatik und ein neues 2WD DX V6- sowie ein 1-Tonner (One-Ton) -Modell.

1995 hatte Toyota schließlich feststellen müssen, dass es keine wirkliche Alternative zu einer stärkeren Motorisierung gab und fügte einen 3,4 Liter-V6 mit einer Leistung von 140 kW/ 190 PS und 298 Nm hinzu. Dieser verfügte unter anderem über eine verteilerlose Zündung, sequentielle Multipoint-Kraftstoffeinspritzung und einen wassergekühlten Ölkühler. Mit diesem Antriebsaggregat besaß der Toyota T100 nun eine bessere Beschleunigung als der Ford F-150 und der Chevrolet C1500 mit ihren Small-Block V8 Motoren.
Auch folgte in diesem Jahr eine neue erweiterte Kabinen-Version (XtraCap).1996 Toyota T100 4WD XtraCab SR5

1996 stellte der Hersteller die Produktion des Toyota T100 1-Tonnen-Modells aufgrund mangelnder Nachfrage wieder ein.

1997 erhielt der Pickup Toyota T100 in der Allradversion serienmäßig 406 mm (16 Zoll) hohe Bordwände aufgebaut. Zudem spendierte Toyota Racing Development (TRD) dem 3,4 l-V6-Motor einen Kompressor, wodurch seine Leistung auf bis zu 195 kW/265 PS (Drehmoment: 339 – 359 Nm) angehoben wurde. Dieser Motor war auch für die Toyota-Modelle Tacoma, 4Runner und später für den Tundra zu haben.

1998 wurde die Fertigung des T100 eingestellt. Nachfolger war der Toyota Tundra mit V8-Motor.

 

Gebaut und zum Teil auch konstruiert wurde der Toyota T100 von der Toyota-Tochterfirma Hino in Tokio. Angeboten wurde dieser Pickup Truck insgesamt in drei Ausstattungslinien: Das Basismodell, der DX und das Spitzenmodell SR5. Seine max. Anhängelast lag bei 2.360 kg während die Nutzlast 1.112 kg betrug. Bis auf das oben erwähnte 1-Tonnen-Modell liefen die meisten T100 als ½ Tonner vom Band.
Dieses Fahrzeug war der letzte in Japan gebaute Pickup für die USA, da man im Jahr 1998 eine eigene Produktionsstätte im Gibson County (Indiana) errichtete.

 

Bilder von Toyota T100

Bilder: © Toyota

Video von Toyota T100

 

>> weitere Toyota Pickups