Toyota Tacoma – 1. Generation (1995-2004)

1995-1997 Toyota Tacoma PickupDer Toyota Tacoma war ein kompakter Pickup Truck, der erstmals im Februar 1995 im Toyota-Werk in Freemont, Kalifornien produziert wurde. Das Fahrzeug war nach einer Stadt aus dem US-Bundesstaat Washington benannt und wurde eingeführt um den weltweit angebotenen Toyota Hilux, der in Amerika einfach nur Toyota Pickup genannt wurde, zu ersetzen.

Bei diesem Fahrzeug legte der Hersteller sein Augenmerk mehr auf Fahrqualität, Handhabung, Komfort und Sicherheit, sowie auf Robustheit und Nutzlast. Beim Design des Toyota Tacoma orientierte man sich stark an den Bedürfnissen des amerikanischen und kanadischen Pickup-Marktes. Dort wurden besonders die kompakten und mittelgroßen Modelle häufig als Personenfahrzeuge und nicht nur ausschließlich für kommerzielle und landwirtschaftliche Zwecke genutzt.

 

Toyota Tacoma im Detail

Der japanische Pickup war bereits serienmäßig mit Tagfahrlicht, ABS sowie mit Stabilitäts- und Traktionskontrolle ausgestattet.

Motorisierungen des Toyota Tacoma:

  •  2,4 Liter-Vierzylinder mit 106 kW/142 PS und einem Drehmoment von 217 Nm (Verbrauch: 8,25 Liter/100 km)
  •  2,7 Liter-Vierzylinder mit 112 kW/150 PS und einem Drehmoment von 240 Nm (Verbrauch: 9,2 Liter/100 km)
  •  3.4 Liter-V6 mit 142 kW/190 PS und einem Drehmoment von 298 Nm (Verbrauch: 10,9 Liter/100 km)

Abmessungen:
Länge: 4440 bis 5159 mm
Breite: 1689 bis 1786 mm
Höhe: 1549 bis 1720 mm
Radstand: 2624 bis 3096 mm
Leergewicht: 1429 bis 1756 kg

2001 Toyota Tacoma XtraCab 4x2 SR5Angeboten wurde der Pickup Truck jeweils als Zwei- und Allradantrieb sowie mit Automatik- und Schaltgetriebe.

Ab 1998 kamen diverse Ausführungen von Toyota Racing Development (TRD) auf dem Markt. Diese waren in Verbindung mit dem V6-Motor mit einem Sperrdifferenzial hinten ausgestattet.

Im gleichen Jahr brachte der Hersteller auch die Prerunner-Modelle heraus. Diese verfügten über die gleichen Radaufhängungen, Rahmen, Design und Motoren wie der Tacoma 4×4 in diesem Modelljahr. Auch konnte man den Prerunner mit dem TRD-Offroad-Paket ausstatten, wodurch er ebenfalls ein Sperrdifferenzial hinten (und einige andere Änderungen am Fahrwerk, wie der Tacoma 4×4) beinhaltete, wenn der Wagen den V6 eingebaut hatte.

 

Modellpflegen des Toyota Tacoma

2000 Toyota Tacoma StepSide

Die erste Generation Tacoma unterzog sich insgesamt zwei kosmetischen Facelifts: Die erste erfolgte im Jahr 1998 und die zweite 2001.
Die Facelifts betrafen vor allem die Scheinwerfer, Kühlergrill und Heckklappe. Mechanische Änderungen umfassten eine kontaktlose Zündungen sowie verlängerte Blattfedern hinten. Auch mehr Sicherheitseigenschaften wie u.a. ein Beifahrer-Airbag wurde hinzugefügt. Außerdem stattete man alle 4×4 Modelle mit Toyotas Automatic Differential Disconnect System aus. Und schließlich gesellte sich noch ein viertüriges Doppelkabinenmodell hinzu, wodurch seine Pritsche von 2 Meter Länge (bei der verlängerten Version) auf 1,7 Meter schrumpfte.

Neben dem Facelift von 2001 folgte zudem noch ein neues S-Runner-Ausstattungspaket, welches den Einbau des V6-Motors beinhaltete. Dazu gehörten 16″-Alufelgen, ein manuelles Fünfganggetriebe und Tokico-Gasdruckstoßdämpfer.

Der Toyota Tacoma war von Beginn an mit Erfolg gekrönt und gewann mit der Zeit immer mehr an Popularität. Im Jahr 2004 überflügelte er sogar den Nissan Frontier und den Dodge Dakota, lag jedoch, wenn auch nur knapp, noch immer hinter dem Ford Ranger.

Letztendlich löste eine zweite Auflage des Toyota Pickup Tacoma im Jahr 2005 die ersten Generation ab.

 

Bilder von Toyota Tacoma

Bilder: © Toyota

Video von Toyota Tacoma

 

 

Themenverwandte Links:
>> Toyota Tacoma – 1. Generation
>> Toyota Tacoma – 2. Generation
>> Toyota Tacoma – 3. Generation

>> alle Toyota Pickups