Mitsubishi L200 4. Generation (2006-2015)

Mitsubishi L200 4. Generation
Foto: © Mitsubishi

Im Frühjahr 2006 erfolgte die Markteinführung des Mitsubishi L200 4. Generation. Erstmals vorgestellt wurde die Neuauflage des japanischen Pickup-Klassikers Anfang Dezember auf der Bologna-Motorshow in Italien. Der neue Pickup mit der Typbezeichnung KAOT ersetzt das Modell K60T und soll die über 60jährige Pickup-Tradition des Herstellers fortführen und die starke Position seines Vorgängers ausbauen.

Der Mitsubishi L200 wurde erstmals im Herbst 1993 auf dem deutschen Markt eingeführt und gilt hier seitdem als erfolgreichster Pickup, der regelmäßig ganz oben in den Zulassungsstatistiken des deutschen Pickup-Segments steht. Zudem erhielt er seit seiner Markteinführung eine Vielzahl von Auszeichnungen. Auch die 4. Generation des L200 konnte sich bereits kurz nach ihrer Markteinführung die Titel „Allrad Pickup des Jahres 2007“ und „Geländewagen des Jahres 2008“ sichern. Im Modelljahr 2010 stand der überarbeitete Erfolgs-Pickup L200 zum elften Mal als „Allrad Pickup des Jahres“ auf dem Siegerpodest, im darauffolgenden Jahr machte der japanische Klassiker das Dutzend mit einem weiteren Titel voll.

Auf anderen Märkten wird die 4. Generation des L200 auch unter dem Namen „Mitsubishi Triton“ (Japan/Australien), „Mitsubishi Strada“ (Philippinen) und „Mitsubishi Hunter“ (Israel) verkauft.

 

Mitsubishi L200 4. Generation im Detail

Karosserievarianten

Der L200 (KAOT) ist als zweitürige Einzelkabine mit zwei Sitzplätzen, als zweitürige verlängerte Club Cab Variante mit 4 Sitzplätzen und als viertüriger Doppelkabiner erhältlich, der Platz für fünf Insassen bietet.
Eine neue Rahmenkonstruktion, die im Hydroforming-Verfahren hergestellte wurde, sorgt für maximale Steifigkeit, während eine robuste Hinterachskonstruktion mit mehrlagigen Blattfederpaketen die maximale Ladekapazität ermöglicht. Je nach Karosserie- und Ausstattungsvariante hat der L 200 eine Gesamtlänge von 5 m bis 5,26 m und eine Ladefläche von 2,21 m² bis 3,26 m², so können Euro-Paletten in allen Karosserievarianten problemlos transportiert werden. Hinzu kommt eine 1-Tonnen-Nutzlast und eine Anhängelast von bis zu 3000 kg, was den Pickup zu einem idealen Arbeits- und Freizeitfahrzeug macht.

Motorisierung

Für den Antrieb in der Europa-Version des Mitsubishi L200 sorgt bei Marktstart ein 2,5-Liter-Direkteinspritzer-Turbodiesel mit 100 kW/136 PS und einem maximalen Drehmoment von 314 Newtonmetern (bei 2000 U/min). Er beschleunigt den L200 in 14,6 Sekunden von null auf 100 km/h und ermöglicht ihm eine Höchstgeschwindigkeit von 167 km/h. Kombiniert ist der 2.5 DI-D mit einem Fünfgang-Schaltgetriebe.

Ab dem Modelljahr 2010 stehen dem L200 drei Motorvarianten zur Wahl: Der 2.5 Liter Common-Rail-Dieselmotor leistet in den 2WD-Versionen 94 kW (128 PS) und in den Allradvarianten 100 kW (136 PS).
Die Topversion L200 2.5 Liter DI-D+ bringt es nun auf 131 kW (178 PS) bei einem Drehmoment von 400 Nm (Automatikversion: 350 Nm). In dieser Variante erreicht der L200 eine Höchstgeschwindigkeit von 179 km/h und verbraucht durchschnittlich 8,1 Liter. Er ist serienmäßig mit einem Fünfgang-Schaltgetriebe ausgestattet, optional aber auch mit einer elektronisch gesteuerten Viergang-Automatik erhältlich.
Für den L200 2.5 DI-D+ Intense Doppelkabine ist auf Wunsch auch ein 5-Stufen-Automatikgetriebe mit Sports Mode verfügbar, das mit der INVECS-II-Technologie die Schaltzeitpunkte dem individuellen Fahrstil des Fahrers anpasst.

Auf anderen Märkten wird der Mitsubishi Pickup auch mit einem 2,4- und 3,5-Liter-Benziner sowie einem 3,2 Liter Dieselmotor angeboten.

Design / Ausstattung

Mitsubishi L200 in der Seitenansicht
von RL GNZLZ / CC BY-SA 2.0

Die vierte Generation des Mitsubishi L200 verbindet klassische Pickup-Eigenschaften wie Robustheit und Variabilität mit modernem SUT-Design (Sports Utility Truck), agilen Fahreigenschaften, limousinenähnlichem Ausstattungskomfort und hohen Sicherheitsstandards. Mit dem optional erhältlichen permanenten Allradantrieb in Verbindung mit der Mitsubishi Active Stability Control, dem kleinsten Wendekreis (11,8 m) seiner Klasse und zahlreichen weiteren Alleinstellungsmerkmalen, setzt die 4. Generation des Mitsubishi Pickups neue Maßstäbe in seinem Segment.

Der Innenraum überzeugt durch ein großzügiges Platzangebot und der L200 Doppelkabine bietet mit 2.153 mm sogar die größte Innenraumlänge seiner Klasse, wodurch auch Passagiere im Fond komfortabel sitzen können.
Wer den Doppelkabiner in der Ausstattung „Intense“ wählt, erhält zudem eine elektrisch versenkbare Heckscheibe – ein bislang exklusives Ausstattungsdetail im Segment der Pickups.
Das fahrerorientierte Cockpit ist in fließenden Formen gestaltet und mit hochwertigen Materialien ausgestattet.
Ab dem Modelljahr 2010 gibt es zudem – je nach Ausstattungsvariante – ein Multifunktions-Lenkrad, einen Licht/Regensensor, einen Cinch-Eingang, eine neue Cockpitverkleidung sowie ein Multifunktionsdisplay.

Sicherheitsausstattung

Auch in Sachen Sicherheitsausstattung hat sich beim neuen Mitsubishi L200 einiges getan. Neben der Fahrstabilitäts- und Traktionsregelung „MASC/MATC“ umfasst sie auch die von Mitsubishi entwickelte und patentierte „RISE“-Karosseriestruktur sowie und eine optimierte Front zum Fußgängerschutz. Ebenso gehören – je nach Ausstattung – Fahrer- und Beifahrerairbag, Seiten- und Kopfairbag, Gurtstraffer und Gurtkraftbegrenzer vorn, Kindersitzverankerungen nach ISOFIX-Standard und eine Sicherheitspedalerie zur Ausstattung.
Diese zahlreichen Sicherheitsmerkmale brachten dem Mitsubishi L200 eine 4-Sterne-Wertung im NCAP Crash-Test 2010. In der Seitencrash-Wertung erzielte der Pickup sogar die maximal erreichbare Punktzahl und schnitt somit als bester Testkandidat ab.

 

Sondermodell Mitsubishi L200 „Edition 20“

1993 wurde der Mitsubishi L200 Pickup erstmals auf dem deutschen Automobilmarkt vorgestellt. Anlässlich diesen 20-jährigen Jubiläums präsentierte der japanische Hersteller das Sondermodell Mitsubishi L200 „Edition 20“. Das exklusive Jubiläumsmodell war auf 150 Einheiten limitiert und kostete 32.490 Euro.
Der Mitsubishi L200 „Edition 20“ basiert auf dem L200 2.5 DI-D+ mit Doppelkabine und Fünfganggetriebe in der Ausführung „Intense“. Der Jubiläums-Pickup ist serienmäßig mit dem Premium-Ausstattungspaket ausgestattet, welches unter anderem Lederinterieur, einen elektrisch einstellbaren Fahrersitz und beheizbare Vordersitze beinhaltet. Optional steht für den L200 „Edition 20“ eine Metallic-/Perleffekt-Lackierung zur Wahl.

 

Video – Mitsubishi L200 4. Generation

 

Themenverwandte Links:
>> Mitsubishi Forte / L200 1. Generation
>> Mitsubishi Strada / L200 2. Generation
>> Mitsubishi L200 3. Generation
>> Mitsubishi L200 4. Generation
>> Mitsubishi L200 5. Generation

>> weitere Mitsubishi Pickup Trucks

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwei × 5 =