Isuzu TF (Bauzeit: 1983-2002)

Der Isuzu TF ist eine Serie von Pickups, die Isuzu in den Modelljahren 1983 bis 2002 in Japan herstellte. Ab 1988 wurde dieses Fahrzeug auch von GM (General Motors) in den USA gefertigt und weltweit angeboten. Er basierte auf dem Isuzu Faster TF und war als Heck- oder Allradantrieb erhältlich.

In vielen Ländern wurde der Isuzu TF unter verschiedenen Namen vermarktet – unter anderem waren diese:

Isuzu TF Pickup 4x4 Single CabKolumbien / Chile / Ecuador – als Chevrolet LUV
Ägypten – als Chevrolet T-Serie
Nordamerika – als Isuzu PÙP
Australien / Neuseeland – als Holden Rodeo
Thailand – als Isuzu Faster-Z New 2500Di, später aufgeteilt in SpaceCab- und Spark- Modelle / Isuzu Rodeo 4WD
Philippinen – als Isuzu Fuego
Südafrika – als Isuzu TF
China – als Isuzu Pika
Tunesien – als Isuzu Rodeo
Europa – als Opel Campo (in Großbritannien als Vauxhall Brava)

Facelift – Isuzu TF

Ab dem Jahr 1997 erhielt der Pickup für das Modelljahr 1998 ein Facelift spendiert. Dieses machte sich besonders an der Frontpartie bemerkbar. Sie war nun etwas gerundeter und ähnelte der Isuzu Amigo (SUV-Variante). Optional erhältlich war der Suzuki TF nun auch mit Fahrer- und Beifahrer-Airbags.
Außerdem gab es nun für die Allradmodelle und Doppelkabinen eine neue Ausstattungsvariante – die LT Sport.

Modelljahr 2002

Isuzu TF Pickup 4x4 Crew CabDer Pickup TF bekam für das Modelljahr 02 neben einem neuen 3,0 Liter-Turbodiesel mit Direkteinspritzung und Ladeluftkühler auch ein neues, leichtes Styling, welches u.a. Kühlergrill und Blinker betraf.

Daten
Als Antrieb dienten dem Isuzu TF Pickup Truck diverse Benziner und Dieselmotoren.

Ottomotoren: 2,2 bis 3,2 Liter Maschinen mit einer Leistung von 85 bis 140 kW
Dieselmotoren: 2,3 bis 3,0 Liter Maschinen mit einer Leistung von 70 bis 96 kW

Fahrzeuglänge: 4501 bis 4923 mm
Fahrzeugbreite: 1664 bis 1692 mm
Fahrzeughöhe: 1570 bis 1681 mm
Radstand: 2680 bis 3028 mm

Kabinen-Versionen: Single Cab, Double Cab, Crew Cab
Ende 2002 wurde die Fertigung des TF schließlich eingestellt und der D-Max ersetzte die Modellreihe in den meisten Ländern.

Bilder: Copyright Isuzu UK Ltd. 

Video vom Isuzu TF

 

>> weitere Isuzu Pickups