Pick-up Trucks

Das Pick-up Truck Magazin

Isuzu D-Max – zweite Generation (seit 2012)

Isuzu D-Max – zweite Generation (2012 bis 2016)
Bild:  © ISUZU Sales Deutschland GmbH

Zehn Jahre nach der Einführung des Isuzu D-Max brachte man im Jahr 2012 die zweite Generation des Modells in Deutschland auf den Markt. Dieses stellt insgesamt die sechste Generation im Segment der Pick-ups der Marke dar.

Die deutschen Modelle der zweite Generation des japanischen Pick-ups Isuzu D-Max werden in Thailand gebaut. Hier teilt er sich die technische Basis mit gewissen anderen Midsize-Trucks von GM (General Motors) – unter anderem mit dem Chevrolet Colorado.

Info: In Südafrika wird der D-Max als Isuzu KB verkauft.

 

Der Isuzu D-Max 2. Gen. im Detail

Der Isuzu D-Max II wurde dabei nahezu komplett überarbeitet. So glänzt der Pick-up neben neuem Design, besserer Ausstattung und modernen Sicherheitsfeatures auch mit größeren Abmessungen und neuem Antriebsaggregat.
Wie bereits schon die Vorgängermodelle, stellt auch die zweite Auflage des D-Max ein Allround-Talent dar, welches sich ganz nach Wunsch individualisieren lässt.

Karosserie und Design

Die Karosserie des D-Max ist nun aerodynamischer und wirkt gestylter und vor allem durchgezeichneter als zuvor. Mit mehr als fünf Meter Länge ist er auch etwas gewachsen und in Sachen Breite und Spur hat der Lastenesel 2.0 ebenfalls etwas zugelegt.
Optisch fällt einem sofort die veränderte Front ins Auge, welche nun durch anschmiegsamere Scheinwerfer weniger auffällig erscheint. Auch der Kühlergrill erhielt eine zusätzliche Ladung Chrom verpasst – zumindest in der Premium-Version.

Isuzu D-Max - Mondial de l'Automobile de Paris 2012
By ThesupermatOwn work, CC BY-SA 3.0, Link

Kabinen-Varianten:

Der zweiten Generation stehen weiterhin drei Karosserievarianten zur Wahl:

  • Single Cab – 2 Sitzplätze (zweitürig)
  • Space Cab – 4 Sitzplätze (mit gegenläufig öffnenden Türen)
  • Double Cab – 5 Sitzplätze (viertürig)

Pritsche:

Je nach Karosserievariante variiert die jeweilige Länge der Ladefläche und Zuladungsreserven (Nutzlast):

  • Single Cap: 2.310 mm Ladefläche – 1080 kg (2 WD) / 1011 kg (4 WD)
  • Space Cap: 1.800 mm Ladefläche – 960 kg
  • Double Cap: 1.520 mm Ladefläche – 952 kg

 

  • Ladebreite: 1.530 mm
  • Ladehöhe: 465 mm

Innenraum

Dass die zweite Auflage des Isuzu D-Max an Größe zugelegt hat sieht man ihm nicht nur äußerlich an, man kann es auch im Innenraum spüren. Bereits beim Einsteigen fällt auf, dass die Einstiege deutlich vergrößert wurden. Weiter geht es mit bequemen Sitzen, die selbst größer Gewachsenen mehr Bewegungsfreiheit bieten und das selbst in der zweiten Reihe (in der Double Cap-Version). Dagegen bleiben die beiden „Notsitze“ in der Space Cap-Version weiterhin eher Kindern als Erwachsenen vorbehalten. Immerhin ist aber gerade in dieser Version der Zugang – zur zweiten Reihe – deutlich einfacher gestaltet worden. Dank den kleinen hinteren Türen, die sich nun gegenläufig nach hinten öffnen lassen, ist nun ein Einstieg ohne lästiges Sitze umklappen möglich.

Aber auch Materialanmutung und Optik wurden verbessert. Das komplette Cockpit (Instrumententräger, Bedienelemente ect.) wirken nun um einiges moderner und hochwertiger als es bei der ersten Generation noch der Fall war.

Ausstattungslinien:

Neben den Varianten Basic und Custom gibt es die zweite Generation des D-Max nun auch als Premium-Version, welche mit hochwertigeren Ausstattungselementen ausgestattet ist.

Ausstattung Basic:

  • Zentralverriegelung
  • Klimaanlage (außer 2 WD)
  • Drehzahlmesser (außer 2 WD)
  • Leuchtweitenregulierung
  • Servolenkung
  • Wegfahrsperre
  • elektr. Fensterheber
  • getönte Verglasung
  • Getränkehalter
  • Haltegriffe vorn
  • 12-V-Steckdose im Handschuhfach

Ausstattung Custom:

  • Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung
  • Lederlenkrad
  • Tempomat
  • Projektionsscheinwerfer
  • elektr. verstell-, anklapp- und beheizbare Außenspiegel
  • diverse Chromapplikationen an der Karosserie
  • lackierte Frontstoßfänger
  • CD/Radio mit USB-Port
  • Multifunktionsdisplay

Ausstattung Premium:

  • exklusive Ledersitze
  • Sitzheizung vorn
  • elektr. verstellbarer Fahrersitz
  • Klimaautomatik
  • Multifunktionsdisplay mit automatischer Helligkeitsanpassung

Bei der Custom und Premium-Version ist der Pick-up zudem noch mit 17-Zoll-Aluminium-Leichtmetallrädern serienmäßig bestückt.

Sicherheitsausstattung

Der Isuzu D-Max II verfügt über ein erweitertes Sicherheitspaket, wodurch er für nahezu alle Lebenslagen bestens gerüstet ist.

Dazu zählen:

  • elektronische Stabilitätskontrolle ESC
  • Traktionskontrolle (TCS)
  • ABS
  • Bremsassistent
  • elektronische Bremskraftverteilung EBD
  • sechs Airbags (Fahrer und Beifahrer sowie Seiten- und Kopfairbags)

Motorisierung / Antrieb und Fahrwerk

Isuzu D-Max - zweite Generation / Space Cap
Bild: © Copyright Isuzu UK Ltd

Auch unter der Motorhaube des Isuzu D-Max Gen.2 hat sich etwas getan. So verschwand beispielsweise die 136 PS starke 3,0-Liter-Turbodiesel-Variante komplett aus dem Portfolio. Stattdessen beflügelt nun ausschließlich ein DOHC-Vierzylinder-Twin-Turbo-Dieselmotor mit 2,5 Liter Hubraum und Common-Rail-Direkteinspritzung den Japaner. Das Triebwerk leistet 120 kW/163 PS und besitzt ein maximales Drehmoment von 400 Newtonmeter, das bereits zwischen 1.400 und 2.000 U/min anliegt. Somit ist ein Sprint von 0 auf 100 km/h in knapp unter 12 Sekunden möglich – was nicht schlecht für einen rund 2 Tonnen schweren Pick-up ist.
Für die jeweilige Kraftübertragung sorgt hier wahlweise ein 6-Gang-Schaltgetriebe (serienmäßig) oder eine Fünfgang-Automatik (gegen Aufpreis / nicht für Single Cab).
Der kombinierte Kraftstoffverbrauch liegt laut Hersteller zwischen 7,4 und 8,4 l/100 km (je nach Aufbauversion) und die CO2-Emissionen sollen dabei zwischen 194 bis 220 g/km betragen (Euro 5).

In Sachen Antrieb setzt der D-Max überwiegend auf Allradantrieb, lediglich bei der Single Cab-Variante hat man die Wahl zwischen 2WD und 4WD.
Aber gerade die 4WD-Versionen mit zuschaltbarem Allradantrieb und Geländeuntersetzung machen aus dem Lastenesel einen echten Off-Roader, den selbst anspruchsvolleres Gelände nicht aufhält. Vermisst wird hier allerdings eine schaltbare Differenzialsperre (auch nicht gegen Aufpreis zu haben), stattdessen setzt der Pick-up auf die serienmäßige permanente Traktionskontrolle.

Fahrwerkstechnisch hat man an der Vorderachse einen Wechsel vollzogen. Statt Drehstabfedern ging man nun auf Schraubenfedern über, was sich positiv auf das Federungs- und Dämpfungsverhalten sowie auf Fahrkomfort und Fahrpräzision auswirkt. Aber auch die blattgefederte starre Hinterachse hat es nun endlich geschafft, das nervige Rumpeln zu unterdrücken und das selbst auf unebener Straße.

Technischen Daten im Überblick (Isuzu D-Max 2.5l Double Cab 4WD)

Motor und Antrieb

Motor: Reihen- Dieselmotor
Zylinder: 4
Ventile: 16
Hubraum: 2.499 ccm
Leistung: 120 kW/163 PS bei 3.600 U/min
Drehmoment: 400 Nm bei 1.400 bis 2.000 U/min
Antrieb: zuschaltbarer Vierradantrieb mit Geländeuntersetzung
Getriebe: 6-Gang-Schaltgetriebe / Fünfgang-Automatik (optional)

Fahrwerk

Spurweite (vorn und hinten): 1.570 mm
Radaufhängung vorn: Doppeldreiecksquerlenker, Schraubenfeder
Radaufhängung hinten: Starrachse, verwindungssteife Blattfeder
Bremsen vorn: Innenbelüftete Scheibenbremse mit 2-Kolben-Bremszange
Bremsen hinten: Trommelbremse
Wendekreis: 12,20 Meter
Räder/Reifen: 255/65 R 17; 17 x 7,0

Geländegängigkeit

Böschungswinkel vorn / hinten: 30 / 22 Grad
Rampenwinkel: 22 Grad
Seitenneigung: 49 Grad
Wattiefe: 600 mm
Bodenfreiheit: 275 mm

Maße und Gewichte

Länge / Breite / Höhe: 5.295 mm / 1.860 mm / 1.795 mm
Radstand: 3.095 mm
Leergewicht: 2.048 kg
Zuladung: 952 kg
Kofferraumvolumen (LxBxH): 1.552 x 1.530 x 465 mm
Anhängelast, gebremst: 3.000 kg
Tankinhalt: 69 Liter

Verbrauch und Leistung

Höchstgeschwindigkeit: 180 km/h
Verbrauch innerorts: 10,1 Liter/100 km
Verbrauch außerorts: 7,3 Liter/100 km
Durchschnittsverbrauch: 8,4 Liter/100 km
CO2-Emission: 220 g/km
Schadstoffklasse: Euro 5

Preis

Der Neupreis für solch einen Isuzu D-Max der zweiten Generation lag – je nach Ausstattungsvariante, Antriebsart und Kabinenwahl zwischen rund 20.000 und 34.000 Euro.

 


Isuzu D-Max Facelift 2017

Isuzu überarbeitete seinen Pick-up, welcher ab Mai 2017 bereits bei den Händlern zur Verfügung stand.

Isuzu D-Max Facelift 2017 - alle Kabinenvarianten

Optik

Das Facelift 2017 für die zweite Auflage des Isuzu D-Max war optisch kaum zu erkennen, hier mussten selbst Kenner erst mal im direkten Vergleich gegenchecken. Hierbei machte gerade die Front den Unterschied. Diese bekam eine neue Frontschürze mit geänderten Nebelscheinwerfern und das Tagfahrlicht hatte man nun in den Hauptscheinwerfer integriert. Ansonsten wurden lediglich noch ein paar Kanten geglättet.

Interieur

Den Innenraum im Isuzu D-Max Facelift 2017 hatte man vom Design her auch nur wenig verändert. Hauptsächlich fand die Überarbeitung in Sachen: größeres Display für das Multimediasystem, moderneres Display für den Bordcomputer sowie neue Skalen für die analogen Instrumente statt.

Isuzu D-Max modellpflege 2017 - Multimediasystem

Ausstattung

Bei der Ausstattung (im serienmäßigen und optionalen Bereich) wurde dagegen etwas mehr zugelegt. Dies war aus Wettbewerbsgründen allerdings auch notwendig, da die direkten Konkurrenten hier die Nase weit vorne hatten.
Somit lässt sich unter anderem nun das Sechsgang-Automatikgetriebe bereits schon in den Basisvarianten ordern.
Die Basic-Austattung enthält bereits elektr. Außenspiegel und eine Funkfernbedienung. Ab den Custom-Modelle gibt es nun 18-Zoll-Leichtmetallräder statt den bisherigen 17 Zoll. Und in der Premium-Ausstattung bekommt man nun serienmäßig ein Navigationssystem, Diebstahlwarnanlage, Rückfahrkamera und ein schlüsselloses Zugangssystem sowie Motor-Start-Stop-Taste.

Isuzu D-Max Facelift 2017

Ein Pick-up mit hohen Sicherheitsstandards

Natürlich ist der Isuzu D-Max Facelift 2017 auch auf den neuesten Stand der Technik, vor allem was die Sicherheit betrifft:

  • verstärkte Fahrgastzelle
  • Karosseriekonstruktion mit High-Performance-Leiterrahmen und doppelseitig galvanisierten Stahlblechen
  • Antiblockiersystem (ABS) mit elektronischer Bremskraftverteilung (EBD)
  • intelligenter Bremsassistent
  • Stabilitätskontrolle (ESC)
  • Traktionskontrolle (TCS)
  • LED-Tagfahrlicht
  • Berganfahrassistent (HSA)
  • Bergabfahrhilfe (HDC)
  • sechs Airbags (Fahrer- und Beifahrer- sowie Seiten- und Kopfairbags)
  • Flankenschutzrohre in den Türen
  • Sicherheitslenksäule
  • höhenverstellbare Dreipunkt-Sicherheitsgurte und Gurtstraffer vorn
  • Kindersitzverankerungen (nach Isofix-Standard)

Motor

Isuzu D-Max Facelift 2017 - 3,5 Tonnen Anhängelast

In Sachen Antrieb bekam der Isuzu D-Max Facelift 2017 einen komplett neuen Motor zur Seite gestellt. Dabei handelt es sich um einen 1,9-Liter-Turbodiesel, welcher ebenfalls 120 kW/163 PS leistet und nun mit 360 Newtonmeter Drehmoment aufwartet.
Der nun etwas kleinere Antrieb ist vor allem den Abgaswerten geschuldet. Isuzu wollte die Euro-6-Norm für leichte Nutzfahrzeuge ohne die üblichen Additive (ohne zusätzliche Harnstoffeinspritzung) erreichen – da musste der neue Motor Hubraum lassen.

Somit konnte man bei der Modellpflege Verbrauch und CO2-Ausstoß senken.

Je nach Aufbauversion und Ausstattung punktet der Pick-up nun mit folgenden Werten:

Kombinierter Kraftstoff-Normverbrauch: zwischen 7,0 und 7,8 l/100 km
CO2-Emissionen: zwischen 183 bis 205 g/km

Trotz dem kleineren Triebwerk besitzt der D-Max beachtliche Kraftreserven, welche auch benötigt werden. Schließlich darf der 2017 überarbeitete Isuzu Pick-up nun bis zu 1,2 t zuladen (bei 2 WD) und 3,5 t an den Haken nehmen (bei allen Allrad-Versionen).

Alle technischen Daten, Ausstattung und Preise zum Isuzu D-Max Facelift 2017 gibt es hier als PDF zum downloaden (Stand Februar 2017):

>> Technische Daten und Preise Single Cab
>> Technische Daten und Preise Space Cab
>> Technische Daten und Preise Double Cab

Isuzu D-Max – Ein Pick-up für alle Fälle

Der Isuzu D-Max macht einfach alles mit und ist dank seiner vielseitigen Ausstattungsmöglichkeiten auch für alles gewappnet. Egal ob es sich hierbei um: Handwerk & Bau, Forst & Jagd, Freizeit, Landwirtschaft, Garten- und Landschaftsbau oder um Offroad handelt – der D-Max ist so individuell wie die eigenen Ansprüche.

Isuzu D-Max - Modellpflege 2017

Isuzu bietet neben verschiedenen Aufbauten auch jede Menge Zubehör für seinen Pick-up an. So kann der D-Max beispielsweise als Dreiseitenkipper oder als Schneeräumfahrzeug umgerüstet werden.
Zudem bietet der Hersteller seinen Kunden ein umfangreiches Zubehörprogramm.

Unter anderem gehört dazu:

  • verschiedene Hardtops,
  • Laderaumabdeckungen, -auskleidungen und -wannen
  • Überrollbügel
  • Anhängerkupplungen
  • Räder von 16 bis 19 Zoll mit unterschiedlichen Bereifungen
  • Unterbodenschutzbleche
  • Chromanbauteile
  • Trittbretter
  • Off-Road-Zubehör
  • Standheizungen
  • Fahrtenschreiber
  • Nebelscheinwerfer
  • Einparkhilfen
  • modernste Infotainment-Systeme

Bilder und Dateien (PDF): © ISUZU Sales Deutschland GmbH

Video – Isuzu D-Max

 

Themenverwandte Links:
>> Isuzu D-Max erste Generation
>> zur Herstellerseite

>> weitere Isuzu Pickup Trucks

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

vierzehn − 4 =

Melde Dich für unseren Newsletter an

Welcher Pick-up Truck soll es sein?

Copyright © 2018 Pick-up Trucks