Renault Type KZ als Pick-up Version (1922-1933)

Renault Type KZ 10 CVDer Renault Type KZ 10 CV war ein französisches Mittelklassefahrzeug, welches seine Zulassung von der nationalen Behörde am 28.11.1922 erhielt. Abgelöst wurde mit dem Modell der Renault Type II sowie der Renault Type IM.

In Frankreich wurde das brave und zuverlässige Fahrzeug nicht selten als Taxi eingesetzt. Insgesamt wurde das Modell in zahlreichen Karosserieversionen angeboten – wie etwas als: Tourenwagen, Limousine, Pullman-Limousine, Landaulet, Cabriolet, Roadster, Kombi und sogar als Pick-up Version.

 

Der Renault Type KZ 10 CV im Detail

Der Wagen war mit einem konventionellem 2,1 Liter-wassergekühlten-Vierzylindermotor ausgestattet, dessen Leistung über eine Kardanwelle an die Hinterräder geleitet wurde.
In den ersten Jahren wurde der Kühler hier noch hinter dem Motor verbaut, der erstmals nicht mehr seitlich über die Haube hinausragte (Motorhaube war so breit und hoch wie der Kühler).

Technische Daten im Überblick:

Motor: Vierzylinder-Ottomotor
Hubraum: 2.121 ccm
Bohrung: 75 mm
Hub: 120 mm
Höchstgeschwindigkeit: 47 bis 56 km/h

Länge: 3.708 bis 4.400 mm
Breite: 1640 bis 1.770 mm
Höhe:
Radstand: 2.800 bis 3.350 mm
Leergewicht: 1.320 bis 1.650 kg

Mehrere Modellpflegen brachten verschiedene Typenbezeichnungen mit sich

Während der Bauzeit von 1922 bis 1933 führten mehrere Modellpflegen zu weiteren Typenbezeichnungen – wie: Type KZ 1, Type KZ 2, Type KZ 3, Type KZ 4 ,Type KZ 5 und die letzte Variante Type KZ 11.

Renault Type KZ:

ovales Renault Markenlogo von 1923Diese war die erste Variante, welche von 1922 -1926 produziert wurde und vor allem an dem ovalen Markenemblem zu erkennen war.

Weitere Merkmale des Type KZ:

  • Radstand von 280,8 cm
  • Spurweite von 144 cm
  • Länge zwischen 370,8 cm und 380 cm
  • Breite mit 164 cm
  • Gewicht des Fahrgestells 750 kg (Komplett: 1.320 kg)

Ab 1924 bot man das Fahrzeug mit zwei verschieden langen Fahrgestellen (bei unveränderter Spurweite) an:

  • Chassis normal: 290,8 cm Radstand / 385 cm Länge / 164 cm Breite
  • Chassis luxe: 301 Radstand / 385,5 oder 405 cm Länge / 170 cm Breite

Renault Type KZ 1:

rautenförmiges Renault Markenlogo von 19251926 trugen die Fahrzeuge, neben einem neuen Typencode, erstmals das rautenförmige Markenemblem von Renault. Weitere Veränderungen waren dagegen nur sehr gering ausgefallen, wie z.B. Motorhaube und Kotflügel.

Renault Type KZ 2:

Im Jahr 1927 brachte die Modellpflege ebenfalls nur leichte Modifikationen mit sich. Erwähnenswert wäre hier eine veränderte vorderen und hinteren Stoßstangen sowie der Einsatz einer Einscheibentrockenkupplung. Des Weiteren wurden die Fahrzeuge von den Behörden nun als 11 CV eingestuft, was Renault jedoch herzlich wenig interessierte und seine Modelle weiterhin unter 10 CV führte.
Ansonsten wuchs der Wagen ein wenig in die Länge und Breite, was letztendlich auch ein paar Pfund mehr auf die Waage brachte.

Renault Type KZ 3:

1928 legte der Hersteller das Chassis etwas niedriger und verbaute eine Banjoachse ins Fahrzeugheck. Das im Wagen untergebrachte Werkzeug fand nun unter dem Fahrersitz, anstatt auf beiden Seiten der Karosserie verteilt (Klappen unterhalb der Türen), seinen Platz.

Renault Type KZ 4:

Ab 1929 platzierte man den Kühler vor dem Motor und der Kühlergrill erhielt eine leicht Schräge.
In Sachen Abmessungen wuchs der Wagen etwas (die Spurweite hinten sowie die Länge der Fahrgestelle).

Renault Type KZ 5:

1930 brachte die Modellpflege neben 24 vertikalen Lüftungsschlitzen (in den Seiten der Motorhaube) noch zwei Einzelsitze vorne statt der bisherigen Sitzbank mit sich.

Renault Type KZ 11:

Dieses Fahrzeug erschien im Jahr 1933 und basierte auf dem Renault Vivaquatre Type KZ 9, dessen Spurweite dem des Typ K 5 entsprach. Das Modell unterschied sich durch drei seitliche Lüftungsklappen in der Motorhaube.

 

Bereits im Jahr 1931 brachte Renault den Primaquatre sowie den Vivaquatre auf den Markt, die jeweils die kurze und lange Version des Type KZ ablösten. Doch obwohl beide Modelle bereits unter ihren jeweiligen Modellnamen vermarktet wurden, behielten sie noch eine Zeit lang den Typencode: Type KZ bei. Die letzte Version stellte hier der Type KZ 11 von 1933 dar.

Bilder: © Renault

>> weitere Renault Pick-up Modelle