Peugeot T301 Pickup (1933-1936)

Vor über 80 Jahren brachte Peugeot den Urvater der 3er-Baureihe auf den Markt. Als größere und verbesserte Variante des Modells 201 präsentierte der französische Autohersteller den Peugeot 301 erstmals auf dem Pariser Autosalon 1932. Als Basis für den ersten Typ 301 diente der Kleinwagen 201, dessen unabhängige Vorderradaufhängung er auch übernahm. Diese fortschrittliche Konstruktion war zu der damaligen Zeit einmalig und machte den Peugeot 301 – ebenso wie den 201 – zu einem der beliebtesten europäischen Kleinwagen.
Im September 1934 erhielt die Baureihe eine umfangreiche Modellpflege.

Peugeot T301 Pickup Variante

Peugeot T301 Pickup Truck
By EPei (Diskussion) – Self-photographed, CC BY-SA 3.0, Link

Der Peugeot 301 war in einer Vielzahl von Karosserievarianten erhältlich. Fast 20 verschiedene Versionen der Modellreihe waren ab Werk lieferbar. Neben der klassischen viertürigen Limousine gab es den 301er unter anderem auch als zweitüriges Cabrilot, als Golf-Coupé mit zwei Türen, als Lieferwagen und als sechssitzigen Van. Als Pritschenvariante stand ab 1933 der Peugeot T301 Pickup zur Verfügung.

Angetrieben wurde der Peugeot T301 Pickup von einem vorne angeordneten Viertaktmotor. Der 1465 cm³ große Vierzylinder leistete 25 kW / 34 PS und trieb über Kardan die Hinterräder an.

Alle Peugeot 301 Typen

  • 1932-1933 Peugeot 301 C
  • ab 1932 Peugeot 301 M
  • ab 1933 Peugeot 301 T
  • ab 1933 Peugeot 301 L
  • 1933-1934 Peugeot 301 CR
  • 1933-1934 Peugeot 301 LR
  • 1934-1936 Peugeot 301 D

Die Produktion des Peugeot T301 endete 1936. Es wurden ca. 1185 Exemplare des Pickups hergestellt.
Bereits im August des gleichen Jahres lief die Produktion der Baureihe 302 an, die es jedoch nur noch als Limousine, Luxus-Limousine und als Cabriolet gab.

 

Themenverwandte Links:

>> weitere Peugeot Pick-up Modelle

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwölf + eins =