Peugeot 202 Pick-up (1938-1949)

Der Peugeot 202 ist ein Kleinwagen des französischen Automobilherstellers Peugeot, welcher von 1938 bis 1942 und dann – nach einer Pause – von 1945 bis 1949 produziert wurde.

Peugeot 202

Peugeot 202 Cabriolet
Bild: © Automobiles Peugeot

Erstmals wurde der Peugeot 202 am 2. März 1938 im angesagten Viertel von Bois de Boulogne in Paris der Fachpresse vorgestellt, wobei die Produktion bereits schon in Januar begann.
Beim Peugeot 202 handelt es sich um das Nachfolgemodell des Peugeot 201, der von 1929 bis 1937 in 142.309 Exemplaren hergestellt wurde. Ein ganz besonderes Merkmal dieser Fahrzeuge waren die Scheinwerfer, die hinter dem Kühlergrill angebracht waren – ähnlich die der größeren Geschwister (Peugeot 402 und 302), die nur wenige Jahre zuvor auf den Markt kamen.

Insgesamt wurde der Peugeot 202 in drei Karosserie-Varianten hergestellt: Als zwei- und viertürige Limousine, als Cabriolet und als kleiner Lieferwagen (geschlossen und als Pick-up). Besonders beliebt war vor allem der Viertürer mit seinem serienmäßigen Schiebedach und kleinem Kofferraum (war nur von innen zugänglich). Im übrigen verfügten alle Fahrzeuge dieser Modellserie über sogenannte Selbstmordtüren.

Im Jahr 1942 wurde schließlich die Produktion kriegsbedingt eingestellt, startete jedoch 1945 erneut mit leichten Veränderungen.
Ausgestattet waren die Modelle seither mit hydraulischen Bremsen und überarbeitetem Armaturenbrett mit einem integrierten kleinen Handschuhfach. Später – ab dem Jahr 1948 – lief der Peugeot 202 dann auch mit verchromten Radkappen und hydraulischen Stoßdämpfern vom Band, wodurch schließlich die Optik des Nachfolgers Peugeot 203 geprägt wurde.

Modellbezeichnungen:
202 A – 1938 bis 1942 / 1945 bis 1946
202 B – 1946 bis 1949
202 BH – 1945 bis 1949

202 UH – Van
202 Cabriolet
202 Pick-up

Peugeot 202 Pick-up

Peugeot 202 als Pick-up Truck Version
Von Cjp24Eigenes Werk, CC-BY-SA 4.0, Link

Besonders beliebt war der Peugeot 202 Pick-up vor allem in den Weinanbaugebieten von Frankreich. Dieses Modell besaß ausgezeichnete Geländeeigenschaften und konnte sowohl als offener Pick-up, wie auch als geschlossener Kastenwagen mit Plane eingesetzt werden. Neben einer Heckscheibe in der Fahrerkabine verfügte der Peugeot 202 Pick-up auch über eine abnehmbare Pritsche (Pick-up Bett), deren Bordwände sich rundum umklappen ließen.

Motorisierung

Angetrieben wurde das Fahrzeug durch einen Vierzylindermotor mit einem Hubraum von 1.133 ccm und einer Leistung von 20 kW/30 PS.

Technische Daten im Überblick:
Motor: 4-Zylinder 4-Takt-Reihenmotor
Hubraum: 1133 ccm
Antrieb: Heckantrieb
Kühlung: Wassergekühlt
Bohrung: 68,0 mm
Hub: 78,0 mm
Verdichtung: 6.5:1
Lage der Nockenwelle: OHV
Ventile pro Zylinder: 2
Gemischaufbereitung: Vergaser, 1xSolex
Leistung: 22 kW/30 PS bei 4000 U/min
Getriebe: Dreigang-Schaltgetriebe
Höchstgeschwindigkeit: 100 km/h
Kraftstoffverbrauch: 8,3 Liter/100 km / Norm – 9 Liter/100 km
Länge: 4110 mm
Breite: 1500 mm
Höhe: 1550 mm
Radstand: 2450 mm
Spur vorn und hinten: 1190 mm
Leergewicht: 790 – 880 kg

Insgesamt wurden zwischen 1938 und 1949 104.126 Fahrzeuge des Peugeot 202 produziert, bis er schließlich durch das Nachfolgemodell – den Peugeot 203 – ersetzt wurde.

Video: Peugeot 202 Pick-up

>> weitere Peugeot Pick-up Modelle

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vierzehn − 3 =