Mazda BT-50 – 1.Generation (2006-2011)

Mazda BT-50 Pickup 1.GenerationDer japanische Pickup Mazda BT-50 wurde erstmals im März 2006 auf der Bangkok International Motor Show der Öffentlichkeit präsentiert. Er ist der direkte Nachfolger der seit den 1960er Jahren in mehreren Generationen gebauten Pickups der Mazda B-Serie.
Produziert wurde dieses Fahrzeug in Thailand, wo er auch – neben Europa, Kolumbien und Südamerika – vermarktet wurde.
Technisch basierte der Mazda BT-50 auf der internationalen Version des Ford Ranger.

Mazda BT-50 – Design

Pickup Mazda BT-50 2006 FrontansichtDer neue Mazda Pickup ist gut 60 mm länger als sein Vorgänger, hat größere Türausschnitte und weit nach oben gezogene Seitenwände. Auch seine Spaltmaße hatten sich nun deutlich reduziert, was auf eine höherwertige Produktion schließen lässt. Der Offroader wirkte nun viel moderner, was sich deutlich an der Frontpartie erkennbar machte. Seine Grill, Stoßfänger und Scheinwerfer wurden hier in einer Einheit zusammengefasst.
In der Seitenansicht wirkte der BT-50 muskulös, was durch die kurzen Überhänge und die großen Bodenfreiheit von 207 mm noch unterstrichen wurde.
An seine Heckpartie wurden erstmals Rückleuchten mit integrierter Nebelschlussleuchte verwendet, ebenso ein drittes, in die Rückwand der Kabine versetztes Bremslicht.

Modellvarianten des Mazda BT-50

Mazda BT-50 Pickup TuerenDer Mazda Pickup war – je nach Markt – als viertürige Langkabine (Freestyle Cab), Doppelkabine (Double Cab) und als Singlekabine (Regular Cab) mit zwei Sitzplätzen erhältlich.

Die Freestyle-Cab-Version besaß eine 1.753 Millimeter lange Ladefläche, zwei nach oben klappbare Einzelsitzen und gegenläufig öffnende Türen nach dem Vorbild des Mazda RX-8. Die hinteren Türen schwenkten um 90 Grad auf, wodurch sich eine 1,50 Meter breite Einstiegsluke öffnete.

Bei der Double-Cab-Version wurde mehr Wert auf den Personentransport gelegt. Bis zu fünf Erwachsene finden in der Doppelkabine gut Platz, wofür die Länge der Ladefläche auf 1.530 Millimeter reduziert wurde.

Völlig auf einen hohen Nutzwert ausgelegt war dagegen die Freestyle-Cab Variante. Mit einer Ladefläche von 2.280 Millimetern Länge bot der Einzelkabiner jede Menge Platz für den Transport von Gütern.

Pickup Mazda BT-50 Innenraum

Mazda BT-50 Freestyle-cab Innenraum 2006Im Innenraum des Offroaders erwartet den Fahrer ein limousinen-artiges Ambienté: Silberne Akzente, eine Farbgestaltung in zwei unterschiedlichen Grau-Tönen, ein neuer Instrumententräger und ein Kombiinstrument mit grün hinterleuchteten Anzeigen.
Das Mazda Audio-System für den Pickup verfügt in der Grundausstattung über vier Lautsprecher, eine in drei Stufen geschwindigkeitsabhängige Lautstärkeregelung, einen Vierkanal-Verstärker (35 Watt) sowie eine Radio/CDEinheit mit MP3-Schnittstelle.

Zudem bietet der praxisorientierte Mazda BT-50 zahlreiche Ablagemöglichkeiten und ein großes, beleuchtetes Handschuhfach.
Auch die Sitze bieten dank verbesserter Schaumstoffpolsterung und integrierten Kopfstützen mehr Komfort für die Insassen.

Motorisierung und Antrieb

Pickup Mazda BT-50 2006 HeckansichtDie gravierendste Änderung fand unter der Motorhaube statt. Der 2,5-Liter Motor MZR-CD hatte – außer der Hubraumgröße – nichts mehr mit dem Aggregat des Vorgängermodells gemein. Der im Mazda BT-50 arbeitende Common-RailTurbodiesel leistete 105 kW/143 PS bei 3.500/min.
Der Vierzylinder verbrauchte im kombinierten Modus 8,9 l/100 km und erreichte eine Höchstgeschwindigkeit von 170 km/h. Den Sprint von null auf 100 km/h absolvierte der Mazda Pickup in 10,4 Sekunden.
Ein maximales Drehmoment von 330Nm, das bereits bei 1.800/min zur Verfügung gestellt wurde und der Allradantrieb ermöglichten dem BT-50 eine Anhängelast bis zu drei Tonnen.

In Mexiko, Mittel- und Südamerika wurde der Mazda BT-50 mit einem Hubraum von 2.2 bis 3.0 Liter angeboten.

Der Mazda BT-50 war mit Heckantrieb oder zuschaltbarem Allradantrieb erhältlich. Auf dem deutschen Markt rüstete der Hersteller den BT-50 generell mit dem traktionsstarken 4×4-System aus.
Das 4×4-System verfügte zusätzlich über eine Geländeuntersetzung, die selbst in schwerem Gelände ein Vorankommen ermöglichte.

Sicherheit im Mazda BT-50

Die Sicherheitsausstattung des BT-50 umfasste innenbelüftete Scheibenbremsen an der Vorder- und groß dimensionierte Trommelbremsen an der Hinterachse, ABS und eine elektronische Bremskraftverteilung (EBD).
Des Weiteren boten serienmäßige Fahrer-, Beifahrer- und Seitenairbags, Drei-Punkt-Automatikgurte einen verbesserten Schutz für die Insassen.

Facelift 2008

Mazda BT-50 Pickup Bj 2008Im Herbst 2008 spendierte Mazda seinem Erfolgs-Pickup ein Facelift, welches u.a. ein neues Frontdesign umfasste. Der typische Fünf-Punkt-Grill wurde klarer herausgearbeitet und neue Frontscheinwerfer mit hellen silberfarbenen Einfassungen verliehen der Frontpartie des BT-50 eine breitere Optik.

 

 

 

Bilder vom Mazda BT-50 Pickup der 1. Generation

Fotos: © Mazda

Themenverwandte Links:
>> Mazda B-Serie der 1.Generation in Deutschland
>> Mazda B-Serie der 2.Generation in Deutschland
>> weitere Mazda Pickups