Chevrolet Silverado EV vs Konkurrenzmodelle

Wie gut schlägt sich der kommende Chevrolet Silverado EV im Vergleich zu den anderen Elektro-Pickups der Konkurrenz? Finden wir es heraus.

Chevrolet-Silverado EV RST

Der US-Hersteller Chevrolet tritt mit dem Debüt seines Silverado EV einem schnell wachsenden Segment des Truck-Marktes bei: voll-elektrische Pickups. Somit wagen wir vorab schon einmal einen Vergleich zu starten, bei dem wir die kommende Elektro-Version von Chevy mit den der angekündigten Modellen der Konkurrenz vergleichen. Im Ring stehen sich hierbei gegenüber: Chevrolet Silverado EV, Ford F-150 Lightning, Rivian R1T, GMC Hummer EV Pickup, sowie der Tesla Cybertruck. Für den Vergleich selbst ziehen wir die derzeit verfügbaren technischen Daten der einzelnen Elektromodelle heran.

 

Wie gut schneidet der Chevrolet Silverado EV im direkten Vergleich ab?

An dieser Stelle muss erwähnt werden, dass die aktuell verfügbaren Daten zum Teil nur auf Schätzungen basieren, die sich u.U. bis zum Marktstart noch ändern können.

[Werbung]
 

Geschätzte Reichweite:

Chevrolet Silverado EV: 400 Meilen
Tesla Cybertruck: 500 Meilen
Ford F-150 Lightning: 300 Meilen
Rivian R1T: 314 Meile
GMC Hummer EV Pickup: 350 Meilen

Leistung

Chevrolet Silverado EV:
Hier sind die Leistungszahlen noch nicht abgeschlossen! Aktuell ist hier das Modell WT (Work Truck) mit bis zu 517 PS und 834 Nm Drehmoment und die RST First Edition mit mindestens 673 PS und 1.017 Nm Drehmoment beziffert. Die Daten beziehen sich bei beiden Modelle auf den leistungsorientierten „Wide Open Watts“ (oder „WOW “) Modus, dessen Einführung noch unklar ist.

Tesla Cybertruck:
Bisher hat Tesla noch keine Leistungsdaten für seinen Cybertruck bekannt gegeben. Jedoch soll er (als dreimotorige Variante) den Sprint von 0 auf 60 mph in weniger als 3 Sekunden zurücklegen.

Ford F-150 Lightning:
Der E-Pickup von Ford soll maximal 571 PS und 1.051 Nm Drehmoment besitzen.

Rivian R1T:
Laut Hersteller schafft es der Rivian auf eine max. Gesamtleistung von 847 PS und 1.213 Nm Drehmoment.

GMC Hummer EV Pickup:
Der Hummer EV von GMC soll es in seiner stärksten dreimotorigen Version auf 1014 PS bringen.

Nutz- und Anhängelast

Chevrolet Silverado EV
Nutzlast: 544 kg (WT-Version) / 590 kg (RST First Edition)
Anhängelast: 3.629 kg (WT-Version) / 4.536 kg (RST First Edition)

Info: Laut Hersteller soll die Anhängelast der WT-Version (Work Truck) später auf bis zu 9.071 kg angehoben werden.

Tesla Cybertruck
Nutzlast: 1.588 kg
Anhängelast: 6.350 kg

Ford F-150 Lightning
Nutzlast: bis zu 907 kg
Anhängelast: bis zu 4.536 kg

Rivian R1T
Nutzlast: 800 kg
Anhängelast: bis zu 4.990 kg

GMC Hummer EV Pickup
Nutzlast: 590 kg
Anhängelast: 3.402 kg

Coole Funktionen

Sämtliche angekündigte Elektro-Pickups sind natürlich auf dem neuesten Stand in Sachen Infotainment- und Sicherheitssystemen. Darüber hinaus besitzt jedes Fahrzeug aber auch noch über diverse, einzigartige Features, wodurch sie sich von anderen Modellen abheben.

Somit verfügt der E-Pickup Chevrolet Silverado EV z.B. über eine Kabinenrückwand, die sich zur Ladeflächen hin öffnen lässt (Multi Flex Gate). Somit lassen sich auch längere Gegenstände nach vorne durchladen.

Der Cypertruck von Tesla dagegen kommt mit Panzerglas daher, das schussfest gegen 9mm-Pistolenprojektile sein sollen. Wir erinnern uns jedoch noch alle an die peinliche Erstdemonstration.

Beim Ford Lightning liegt der Fokus verstärkt auf der externen Stromversorgung. So bietet das Fahrzeug beispielsweise eine intelligente Backup Power, mit der sich (bei Stromausfall) sogar ein Haus drei Tage lang mit ausreichend Strom versorgen lassen soll.

Der Rivian R1T verfügt über einen einzigartigen, abschließbaren Gepäcktunnel (hinter der Kabine), welcher rund 330 Liter weiteren Platz frei gibt für diverse Ausrüstungsgegenstände.

Ein richtig cooles Feature beim GMC Hummer EV ist dagegen der sogenannte „Crab Walk“ (die Fähigkeit, diagonal zu fahren) dank Hinterradlenkung.

Preisgestaltung

Der Chevrolet Silverado EV soll als Modell WT (Work Truck) ab 39.900 US-Dollar für gewerbliche Kunden zu haben sein. Für eine RST First Edition muss man dagegen satte 105.000 US-Dollar auf den Tisch blättern. Laut Hersteller sollen aber noch weitere Varianten folgen, die sich entsprechend in der Mitte ansiedeln werden, also mit Preisen zwischen 50.000 und 80.000 US-Dollar.

Die Preise der Konkurrenz liegen dagegen aktuell wie folgt:
Tesla Cybertruck: zwischen 40.000 und 70.000 US-Dollar
Ford Lightning: zwischen 40.000 und 90.000 US-Dollar
Rivian R1T: ab 67.500 US-Dollar
GMC Hummer EV Pickup: geschätzte UVP 110.295 US-Dollar (Edition 1). Mit den Jahren sollen günstigere Version folgen.

Bild: © General Motors / CC BY-NC 3.0

>> zum Hersteller Chevrolet