Ford F-100 Eluminator Concept Truck

Ford F-100 Eluminator Pickup: Ein cooler Klassiker mit modernsten Elektroantrieb soll zum Nachahmen anregen.

Ford F-100 Eluminator Concept Truck

Ford präsentierte auf der letzten US-Tuningmesse SEMA Show (in Las Vegas / 2. bis 5. November 2021) ein Konzeptfahrzeug der ganz besonderen Art und gab damit einen Vorgeschmack auf zukünftige Möglichkeiten.

Die Basis stellt hierbei ein Ford F-100 (Vorläufer des F-150) aus dem Jahr 1978 dar, der hier anstatt durch ein V-6 oder V-8-Triebwerk von dem brandneuen Ford Performance Parts Eluminator-Elektro-Crate Motor angetrieben wird.

 

[Werbung]
 

Der F-100 Eluminator – eine Ford-Legende mit E-Antrieb

Auf den ersten Blick könnte man annehmen, dass man (mal abgesehen vom Fahrwerk) es hier tatsächlich mit einem normalen Klassiker F-100 von Ford zu tun hat. Erst bei genauerem Hinsehen fällt einem jedoch, neben dem fehlenden Auspuff, die Ladeklappe am vorderen linken Kotflügel auf. Dann wird einem erst einmal bewusst, was genau man hier vor sich hat. Nämlich eine echte Ford Legende ohne Auspuffemissionen, die voll elektrisch angetrieben wird.

Ford F-100 Eluminator Conceptt ohne Auspuffemissionen

Das F-100 Eluminator-Concept, welches von Ford Performance entworfen und entwickelt wurde, hatte man hierbei in Zusammenarbeit mit MLe Racecars gebaut und sitzt auf einem kundenspezifischen Chassis des Roadster Shops.
Das Fahrzeug strahlt in Avalanche Grey mit Cerakote-Kupfer-Akzenten, lackiert von Brand X Customs. Unterstrichen wird das Ganze noch durch die dreiteiligen 19×10-Zoll-Rädern aus Billet-Aluminium von Forgeline, die mit Michelin Latitude Sport 275/45-19 Hochleistungsreifen bestückt sind. Das Interieur dagegen beinhaltet ein Armaturenbrett aus Billet-Aluminium von JJR Fabrication sowie eine avocado-gegerbte Lederpolsterung von MDM Upholstery. Bedienelemente und Armaturen übernahm man vom Ford Mustang Mach-E.

Ford F-100 Eluminator Concept - Innenraum

Kernstück des Pickups aber ist und bleibt natürlich der Elektroantrieb, welchen man sich hier ebenfalls mit dem 2021 Mustang Mach-E GT Performance Edition teilt. Das Ford F-100 Eluminator Concept verfügt dabei über Allradantrieb, welcher mittels zwei leistungsstarken Elektromotoren (an Vorder- und Hinterachse) realisiert wurde. Jeder Eluminator E-Crate-Motor produziert dabei 281 hp (rund 285 PS) und 430 Nm Drehmoment. Die kombinierte Gesamtleistung (in dieser Konfiguration) soll laut Hersteller somit bei 480 hp (rund 487 PS) und 860 Nm Drehmoment liegen.

F-100 Eluminator E-Crate-Motor

Eluminator E-Crate-Motor: Stromspaß für private Tüftler und Kleinserien-Hersteller

Dass es sich bei diesem Showcar um ein Einzelstück handelt, das so niemals in Serie gehen wird, dürfte jedem klar sein. Vielmehr soll das Ford F-100 Eluminator Concept zum Nachahmen anregen, da Ford die Strategie verfolgt, die Module eines E-Autos auch ohne Fahrzeuge zu verkaufen.
So konnte man den Eluminator-Motor bereits im November 2021 (unter der Teile-Nr. M-9000-MACH-E) bei autorisierten Ford-Teile-Händlern oder online bei Ford Performance Parts zu einem Preis von 3.900 US-Dollar ordern. Laut Hersteller soll jedoch die erste Charge bereits nach kurzer Zeit ausverkauft gewesen sein. Aktuell scheint es aber wieder Motoren zu geben, allerdings nun zu einem erhöhten Preis von 4.095 US-Dollar.

Alles in allem ist das Konzept von Ford überaus interessant. Schließlich können somit private Bastler oder Kleinserien-Hersteller ihre Fahrzeuge (egal ob jung oder alt ) selbst elektrifizieren.
Allerdings kann derzeit nur der E-Motor bei Ford gekauft werden, weitere Komponenten wie Leistungselektronik, Batterie und Steuerungen ect. sollen aber folgen.
Da es aktuell nur sehr wenige handelsübliche Komplettumwandlungslösungen gibt, verlassen sich viele auf das Batteriepaket von Tesla. Wenn es nun aber Ford gelingen sollte, ein komplettes Kit anzubieten (à la Plug-and-Play), das den EV-Umbau somit deutlich vereinfacht, könnte das ganze richtig populär werden.

Bilder: © The Ford Motor Company