Pick-up Trucks

Das Pick-up Truck Magazin

Chevrolet Advance Design Pickup (1947-1955)

Chevrolet Advance Design Pickup -3100 - Bj. 1948Im Sommer 1947 brachte Chevrolet eine völlig neue Nutzfahrzeug-Linie auf den Markt – die sogenannten Chevrolet Advance Design Trucks. Diese ersetzten die AK-Serie, die von 1941 bis 1947 produziert wurde.

Diese Modellreihe war die erste komplett neu gestaltete Fahrzeugserie nach Ende des Zweiten Weltkrieges. Während des Krieges stellte Chevrolet zwar die Pkw-Fertigung komplett ein, jedoch hörte der Hersteller nie auf Lkws zu bauen. Ganz im Gegenteil – allein von März 1942 bis August 1945 produzierte Chevrolet mehr als 56.000 Fahrzeuge – vor allem 1/4-, 1/2- und 3/4-Tonnen Pickups. Die selben Modelle wurden nach Kriegsende in leicht überarbeiteter Form unter die Leute gebracht. Erst die 1947 eingeführten Chevrolet Advance Modelle brachte völlig neu gestaltete Pickups Trucks.
Die Produktion dieser Baureihe begann im Mai 1947 und am 28. Juni 1947 gingen die Fahrzeuge in den Handel.
Am 25. März 1955 endete der Verkauf der Chevrolet Advance Modelle. Sie wurden von der Chevrolet Task Force Serie abgelöst.

Der zweitürige Advance-Design-Pickup wurde in drei Versionen angeboten:

  • Chevrolet 3100 (1/2-Tonner)
  • Chevrolet 3600 (3/4-Tonner)
  • Chevrolet 3800 (1-Tonner)

 

Chevrolet Advance Design – neue Optik und Ausstattung

Chevrolet Advance Design PickupDie neuen Modelle waren nicht nur größer und leistungsstärker als ihre Vorgänger aus der AK-Serie, sondern wirkten auch wesentlich dynamischer.
Das neue Design der Chevrolet Advance Fahrzeuge entstand in der GM-Stylingabteilung unter Harley J. Earl, dem ersten GM Vizepräsidenten für Design. In die vorderen breiten Kotflügel integrierte Scheinwerfer, eine hohe Motorhaube und eine geteilte Windschutzscheibe (frühen Modelle) waren typisch für die Chevrolet-Advance-Trucks. Die Scheibenwischer wurden nun an der Motorhaube befestigt. Ein weiteres Merkmal der Advance-Serie waren die Karosseriefarben. Hier gab es eine ganze Reihe an kostenlosen Optionen, die Standardfarben bis 1952 waren jedoch „Forrest Green“ und „Transport Blue“.

Das Führerhaus der Advance Design Pickups wurde nicht nur geräumiger, sondern durch die größeren Glasflächen auch heller. Es verfügte über extra breite Türen, die ein bequemeres Einsteigen ermöglichten. Diese Kabine wurde als „Unisteel-Kabine“ bezeichnet, da der vordere Teil, der hintere Teil, Seitenteil, Dach und Boden zu einer einzigen Einheit verschweißt wurden.
Die bisherigen separaten Sitze wurden durch eine neue Sitzbank mit erstmals verstellbaren Sitzpositionen ersetzt, die drei Personen Platz bot.

Chevrolet Advance Design Pickup - 3100

Motorisierung des Chevrolet Advance Design Pickup

Bis 1953 wurden die Advance Desing Pickups von einem 3,5-Liter-Reihensechszylinder angetrieben, 1954 folgte ein modernerer 3,9-Liter-Motor sowie ein 4,3 Liter großer Reihensechszylinder.
Kombiniert wurden die Triebwerke mit einem 3- bzw- 4-Gang-Schaltgetriebe. Ab 1954 war optional eine 4-Gang-Automatik erhältlich.

Bilder: ©  General Motors

Video vom Chevrolet Advance Design Pickup (Chevrolet 3100 Series)

Themenverwandte Links:
>> weitere Chevrolet Pickup Trucks

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

15 + 1 =

Melde Dich für unseren Newsletter an

Welcher Pick-up Truck soll es sein?

Copyright © 2018 Pick-up Trucks