Pickup Trucks und SUVs erreichen neue Rekordzahlen auf dem US-Markt

2016 brachte dem US-Automarkt ein neues Rekordjahr ein. Insgesamt hatte man dort 17,55 Millionen Neufahrzeuge im vergangenen Jahr an den Mann gebracht.

Trucks Verkaufsrekord 2016Das Jahr 2015 war bereits „das Autojahr“ in den USA und man fragte sich schon, ob dies noch zu toppen sei. Nun die Antwort: Yes we can! Rund 70.000 Fahrzeuge wurden mehr verkauft als im Jahr 2015. Zahlreiche Autohersteller wie: Hyundai, Kia, Nissan, Mercedes-Benz und Subaru fuhren dabei alle neue Rekorde ein.

Für die Hersteller von SUVs und Pickup Trucks lief es besonders gut! Einmal mehr wurde hierbei die Ford F-Serie – mit 820.799 Einheiten – das meistverkaufte Auto in den USA. Dahinter reihte sich der Chevrolet Silverado mit 574.876 Einheiten und der Ram Pickup mit 489.418 Einheiten ein.

Über zehn Millionen Light Trucks verkauft

Laut Autodata ist der Taktgeber hierbei die Sparte Light-Trucks. Diese stieg von 55,8 auf 59,5 Prozent an, was bedeutet, dass im Jahr 2016 erstmals über 10 Millionen Light Trucks verkauft wurden.

Zuversichtliche Prognosen für 2017

Die Mehrheit der US-Analysten sehen auch dem Jahr 2017 optimistisch entgegen. Besonders die Hersteller von großen SUVs und Pickup Trucks erhoffen sich durch ihren künftigen neuen US-Präsidenten Donald Trump eine neue Politik des Billig-Öls.

>> weitere sonstige Pickup Truck News

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

5 × drei =