Jeep Willys Pickup Truck 1947-1965

 Jeep-Willys-Pickup-4WD-1-Ton-1954Jeeps erster Pickup stammte noch von Willys Overland und hatte die Modellbezeichnung 2T und 4T. Er hatte einen Radstand von gut 3 Metern und wurde in zwei Varianten – mit und ohne Allradantrieb angeboten – je nachdem wurde er als ½ – und 1 – Tonner bezeichnet. Auch war er der erste Versuch die Markenbegriffe „Jeep“ und „CJ“, was seit 1945 für „Civilian Jeep“ (ziviler Jeep) stand, zu differenzieren. Gebaut wurde er bis zur „Gladiator“-Serie.

Den Jeep Willys Pickup gab es mit verschiedenen Aufbauvarianten: Chassis ohne Aufbau, Chassis mit Führerhaus, kompletter Pickup und Pickup mit flacher Ladefläche (ohne Seitenwände).
Im Laufe seines Lebens war der Jeep Pickup mit verschiedenen Motorisierungen erhältlich. Das Spektrum reichte von dem bereits etablierten 2,2-Liter-Vierzylinder bis hin zu einem 3,8-Liter-Reihensechszylinder mit 142 PS.

Motorenpalette und Facelift des Jeep Willys Pickup

Ausgestattet waren die Fahrzeuge mit dem Willys Go Devil – Motor mit 2196 cm³ (63 PS) und dem Borg-Warner T90 (60 PS) – jeweils mit dem Dreiganggetriebe des CJ-2A .

1950 bekam der Jeep Willys Pickup ein Facelift verpasst und wurde zum 473.
Auf Wunsch konnte man ihn nun auch mit der neuen Hurricane-Vierzylindermaschine ordern.
Zudem verlieh man dem Fahrzeug ein aggressiveres Aussehen durch einen neuen Kühlergrill in V-Form mit fünf horizontalen Stäben. Dagegen fielen die Stufen an der Seite weg. Auch gab es von nun an nur noch die Allrad-Version, das Modell mit Hinterradantrieb nahm der Hersteller aus dem Programm.
Drei Jahre später mutierte Willys Pickup zum Modell 475 und auch die Kühlergrillstäbe reduzierten sich auf drei.
Nur ein Jahr darauf stellte man ihm auch einen Sechszylinder-Motor zur Seite, den 3,7 Liter Continental Super Hurricane Motor 6-226 (115 PS), worauf hin die Verkaufszahlen jedoch stark einbrachen.
1962 musste dann der 6-226 zu Gunsten des neuen 3,8 Liter Jeep Tornado-Motors 6-230 mit obenliegender Nockenwelle weichen.

Das Leergewicht des ersten Jeep Willys Pickups betrug zwischen 1404 bis 1495 Kg.

Die Willys Pickup Trucks waren keine Kraftpakete, aber was ihnen an Motorleistung fehlte machten sie mit ihrer einzigartigen Klasse wieder wett.
Neben dem Dodge Power Wagon war er der einzige 4×4 Pickup zu dieser Zeit, den es zu kaufen gab. Der Dodge Pickup war größer und stärker als die Jeep-Variante, dafür aber auch teurer und durstiger. Durch diesen Umstand konnten sich beide Pickups den Markt gut teilen.

Von 1947-1965 wurde der Jeep Willys Pickup Truck insgesamt ca. 200.000 mal gebaut, bis schließlich im Jahr 1965 die Produktion eingestellt wurde.

Foto: © FCA US LCC.

Video vom Jeep Willys Pickup

 

>> weitere Jeep Pickups