Jeep CJ-8 Scrambler (Bauzeit: 1981-1986)

Der Jeep CJ-8 Scrambler basierte auf der Grundlage des CJ-7 und startete am 25. März 1981. Angekündigt wurde er zu dieser Zeit als Amerikas erster kleiner 4×4 Pickup.

Bild vom Jeep CJ-8 ScramblerSein Plattformgeber (CJ-5) war zu dieser Zeit bereits mehr als 30 Jahre alt und hatte somit eigentlich schon längst ausgedient. Bedenkt man nun, dass dieser von den technisch eng verwandten Jeep CJ-6 und 7 abgelöst wurde und daraus der Jeep CJ-8 Scrambler entstand, so kann man diesen Jeep Pickup durchaus als halbherzige Reaktion auf die damals aufkommenden Kompakt-Pick-ups aus Asien betrachten.

Bereits in den 70er Jahren war eine solche zivile Pritschenversion im Gespräch, wurde jedoch zu dieser Zeit als zu klein angesehen. Somit schaffte es der kleine Pickup Scrambler schließlich erst 1981 in die Serie.

 

Jeep CJ-8 Scrambler

Jeep Pickup CJ-8 Scrambler
By CZmarlin – Christopher Ziemnowicz

Der CJ-8 Scrambler war ein Roadster-Pickup oder Cabrio-Pickup und besaß eine kleine Ladefläche mit Überrollbügel. Außerdem verfügte der kleine Jeep Pickup über alle Offroad-Fähigkeiten der CJ Linie.
Um der relativ kleinen Ladefläche auch einen entsprechenden Nutzwert zu geben, verlängerte man den Radstand um gut 20 cm auf 2,62 Meter – wodurch auch eine ruhigere Fahrt, im Vergleich zu der bisherigen CJ-Serie, möglich war. Richtig komfortabel war eine Ausfahrt jedoch auf keinem Untergrund, bedingt durch die schweren Starrachsen und seine Aufhängung an den hinten verstärkten Blattfedern.
Im Gegensatz zur üblichen Bauweise eines Pickup Trucks, welche über eine geschlossenes Fahrerhaus und eine getrennten Pritsche verfügte, hatten die Konstrukteure hier einfach eine Ladefläche hinter der B-Säule an das Vorderteil der CJ-7-Karosserie angesetzt.

Jeep Scrambler Spezifikationen

Der Scrambler aus dem Jahr 1981:

  • Fahrzeuglänge: 4,5 Meter
  • Fahrzeugbreite: 1,52 Meter
  • Fahrzeughöhe: 1,71 Meter
  • Radstand: 2,62 Meter
  • minimale Bodenfreiheit: 17,5 cm
  • Ladefläche: 1,49 x 1,42 Meter (0,85 Kubikmeter)
  • Gesamtgewicht: 1.882 kg

Motorisierung des Jeep CJ-8 Scrambler

Jeep CJ-8 Scrambler - Pickup TruckAls Antrieb diente dem Fahrzeug zum Teil die Motorenpalette der kurzen CJ-7 Variante von GM. Damit hatte man die Wahl über den „Iron Duke“ GM 2,5 Liter- Vierzylinder mit 82 PS bis hin zum 4,2 Liter großen Reihensechszylinder mit überschaubaren 110 PS. Beide Motoren verfügten über zwei Barrel Vergaser und elektronische Zündung und liefen in Verbindung mit einem synchronisierten Vier- und (optionalen) Fünfgang-Schaltgetriebe oder mit der ebenfalls optionalen Dreigang-Automatik (mit Sperrdrehmomentwandler).

Selbst mit dem Topmodell des Jeep CJ-8 Scrambler – mit dem 4,2 Liter-Motor – besaß man zwar einen ordentlichen Drehmoment, aber wenig Fahrleistung. Da wundert es einen nicht sehr, dass einige CJ-8-Pick-Up-Fans leistungsstarke Chevy-Triebwerke in den Jeep verbauten.

Natürlich verfügt der Pickup CJ-8 Scrambler über Allradantrieb, welcher jedoch nicht so einfach zuschaltbar war. Diesen musste man noch umständlich von außen durch eine Drehung der Radnabe aktivieren.

Der Jeep CJ-8 Scrambler wurde in seiner gesamten Bauzeit (1981 bis 1986) lediglich 27.792 mal hergestellt und ist zugleich außerhalb der USA so gut wie unbekannt. Dennoch sind sie heute begehrte Fahrzeuge für Sammler und Restauratoren.

Der Jeep Comanche zählt als Nachfolgemodell des CJ-8 Scrambler.

Bilder: © FCA US LLC.

Video vom Jeep CJ-8 Scrambler

 

>> weitere Jeep Pickup Trucks