Dacia Dokker Pick-up (2012-2021)

Dacia Logo
By Huhu Uet – Own work, CC BY-SA 3.0

Der Dacia Dokker ist ein Hochdachkombi (Hochdach-Van), welcher im Renault-Werk in Tanger, Marokko hergestellt wurde und Mitte 2012 auf den Markt kam. Das Fahrzeug basierte auf dem Dacia Lodgy und wurde ab Frühjahr 2013 auch in Deutschland verkauft.

Neben einer Pkw- und Kastenwagenvariante wurde auch eine Crossover-Version (Stepway) vom Dokker angeboten. Ebenso gab es aber auch u.a. diverse Pick-up-Versionen, die in Zusammenarbeit mit anderen Unternehmen entstanden.

Der Modellname „Dokker“ wurde vom englischen Begriff für „Hafenarbeiter“ (Dock worker) abgeleitet und soll die Kapazitätsauslastung, die Anpassungsfähigkeit sowie die Robustheit des Fahrzeugs widerspiegeln.
Mit einem Einstiegspreis von 8.990 € (Pkw-Basisversion) war der Dacia Dokker der günstigste in seinem Fahrzeugsegment.

 

Die Motorenpalette des Dacia Dokker im Überblick:

MPI (2012-2015) 1,6-Liter-Vierzylinder-Ottomotor: 61 kW/83 PS, 134 Nm Drehmoment
MPI LGP (2014-2015) 1,6-Liter-Vierzylinder-Ottomotor: 59 kW/80 PS, 131 Nm Drehmoment
TCe 115 (2013-2015) 1,2-Liter-Vierzylinder-Ottomotor: 84 kW/114 PS, 190 Nm Drehmoment
TCe 115 (2013-2015) 1,2-Liter-Vierzylinder-Ottomotor: 84 kW/114 PS, 190 Nm Drehmoment
dCi 75 eco² (2012-2015) 1,5-Liter-Vierzylinder-Dieselmotor: 55 kW/75 PS, 180 Nm Drehmoment
dCi 90 eco² (2012-2015) 1,5-Liter-Vierzylinder-Dieselmotor: 66 kW/90 PS, 200 Nm Drehmoment

[Werbung]
 

Im Oktober 2015 wurden die Motoren erneuert, wodurch alle die Euro 6-Norm erfüllten und serienmäßig mit Stop & Start ausgestattet wurden.

SCe 100 (2015-2018) 1,6-Liter-Vierzylinder-Ottomotor: 75 kW/102 PS, 156 Nm Drehmoment
SCe 100 (2018-2019) 1,6-Liter-Vierzylinder-Ottomotor: 75 kW/102 PS, 150 Nm Drehmoment
SCe 100 LPG (2015-2018) 1,6-Liter-Vierzylinder-Ottomotor: 72 kW/98 PS, 159 Nm Drehmoment
SCe 110 (2018-2019) 1,6-Liter-Vierzylinder-Ottomotor: 80 kW/109 PS, 150 Nm Drehmoment
SCe 110 LPG (2018-2019) 1,6-Liter-Vierzylinder-Ottomotor: 79 kW/107 PS, 145 Nm Drehmoment
TCe 100 GPF (2019-2021) 1,3-Liter-Vierzylinder-Ottomotor: 75 kW/102 PS, 200 Nm Drehmoment
TCe 115 (2015-2021) 1,2-Liter-Vierzylinder-Ottomotor: 85 kW/116 PS, 190 Nm Drehmoment
TCe 130 GPF (2019-2021) 1,3-Liter-Vierzylinder-Ottomotor: 96 kW/131 PS, 240 Nm Drehmoment
dCi 75 (2015-2018) 1,5-Liter-Vierzylinder-Dieselmotor: 55 kW/75 PS, 180 Nm Drehmoment
Blue dCi 75 (2018-2021) 1,5-Liter-Vierzylinder-Dieselmotor: 55 kW/75 PS, 200 Nm Drehmoment
dCi 90 (2015-2018) 1,5-Liter-Vierzylinder-Dieselmotor: 66 kW/90 PS, 200 Nm Drehmoment
Blue dCi 95 (2018-2021) 1,5-Liter-Vierzylinder-Dieselmotor: 70 kW/95 PS, 220 Nm Drehmoment

Dem Dacia Dokker stand ein 5-Gang-Schaltgetriebe und später ein 6-Gang-Schaltgetriebe zur Seite und sein Antrieb erfolgte ausschließlich über die Vorderräder.

 

Dacia Dokker Pick-up von Kollé

Nachdem der Logan Pick-up vom rumänischen Autohersteller eingestellt wurde, arbeitete man mit dem französischen Karosseriebauer Kollé zusammen, um eine neue Pick-up-Version auf Basis des Dokker-Chassis zu entwickeln. Es war nicht die erste Zusammenarbeit der beiden Unternehmen. Tatsächlich wurden dem Hersteller Kollé bereits früher schon mehrere Transformationen auf der Logan Pick-up-Basis anvertraut. Somit begann Kollé Anfang 2013 schließlich mit dem Umbau des Dokker Van, für dessen reine Verwandlung 2.850 € (zzgl. MwSt) fällig waren.

Dacia Dokker Pick-up von Kollé
Bild: © Renault-Gruppe

Die im Renault-Dacia-Netzwerk vertriebene Dacia Dokker Pick-up Kollé-Reihe versprach ein robustes und effizientes Auto mit universellem Einsatz und das zu einem günstigen Preis. Dementsprechend war der Pick-up besonders interessant für Kommunen, Landwirte, Bauhandwerker und Gärtner.

Das Pick-up Dokker Modell war serienmäßig mit einer Schutzwanne an Boden und Wänden ausgestattet und besaß zwei Bodenabläufe im vorderen Bereich. Mit seiner Ladefläche von 190 cm Länge, 142 cm Breite (und acht Befestigungsösen) konnte er bis zu 750 kg bewegen. Die Abmessungen des Fahrzeugs betrugen hierbei: 4,36 m in der Länge, 1,75 m in der Breite und 1,80 m in der Höhe.

Die jeweilige Ausstattung ließ sich auf Wunsch auch optional erweitern, wie z.B. mit:

  • Abnehmbarem Hardtop mit 3 Öffnungen
  • Rutschfestem Holzboden
  • Feststehenden Polyester-Aufsätzen
  • Multifunktions-Überrollbügel
  • Orangefarbenen Rundumkennleuchten
  • LED-Warndreieck AK5
  • Dachträger mit 2 Rundumkennleuchten
  • Anhängerkupplung

 

Dacia Dokker Pick-up von Focaccia Group

Im Jahr 2018 schuf Dacia Italia zusammen mit dem italienischen Fahrzeugumbauspezialisten Focaccia Group eine Pick-up-Variante für den italienischen Markt. Ziel war es, ein sparsames, kompaktes Arbeitsfahrzeug zu kreieren, welches nicht nur günstig in der Anschaffung sondern auch im Unterhalt ist.

Der Dacia Dokker Van Pick-up wurde mit einer 1,78 m langen und 1,28 m breiten, Aluminium verkleideten Pritsche ausgestattet, welche bis zu 675 kg Zuladung aufnehmen durfte. Die angebrachte Heckklappe war ebenfalls mit Aluminium verkleidet und besaß eine Traglast von bis zu 300 kg.

Zu den wichtigsten Ausstattungsmerkmalen gehörten neben Überrollbügel und Persenning (optional): ABS mit Bremsassistent , Seitenschutzleisten, Vollverglasung, Reifenfüllset, ESP, 15″-Felgen und Dachstaufach über der Windschutzscheibe.

Der Umbau zum Pick-up kostete 3.800 € (zzgl. MwSt) wodurch das Fahrzeug letztendlich bei 11.000 € (zzgl. MwSt) startete.

 

Teile diesen Beitrag