BMW X7 Pick-up – das Azubi-Projekt

Diesen edlen BMW X7 Pick-up gibt es tatsächlich. Es handelt sich hierbei um einen einzigartigen und aufwendigen Umbau, den die Auszubildenden der BMW Group in Zusammenarbeit mit diversen Fachabteilungen im BMW Werk München durchgeführt haben.

BMW X7 Pick-up in der Seitenansicht

Einzelstück BMW X7 Pick-up

Der Pick-up basiert auf dem neuesten Mitglied der BMW X Familie, dem luxuriösen SUV BMW X7 xDrive40i. Somit sorgt auch hier der kraftvolle 6-Zylinder mit Turbolader für ordentlich Dampf unter der Haube. 250 kW/ 340 PS bei 5.500 bis 6.500/min sowie ein max. Drehmoment von 450 Nm bei 1.500 bis 5.200/min katapultiert zumindest die SUV-Version auf enorme 245 km/h Topspeed.

Weitere Daten:

  • Kraftstoffverbrauch kombiniert: 9,0 – 8,7 l / 100 km
  • CO2-Emissionen kombiniert: 205 – 198 g / km

Die Ladefläche des edlen BMW Pick-ups beträgt 140 cm und kann bei Bedarf (mit offener Klappe) auf 200 cm erweitert werden. So lässt sich beispielsweise auch ein Motorrad wie eine BMW F 850 GS bequem transportieren.

BMW X7 Pick-upDer BMW X7 Pick-up glänzt mit zahlreichen hochwertigen Ausstattungsdetails wie:

  • handgefertigter Ladeflächenausbau mit edlem Holzfinish (Teakholz)
  • höhenverstellbare Zwei-Achs-Luftfederung
  • spezielle Handgriffe und Zierleisten aus SLS 3D-Druckteilen
  • CFK an Dachkomponenten, Hecktüren und Heckklappe (Gewichtsreduzierung: 200 kg (2.200 kg) trotz 10 cm verlängerter Karosserie)

Um BMW- und Pick-up-Fans jedoch wieder auf den Boden der Tatschen zurück zu bringen: Dieser fünfsitzige Luxus-Pick-up ist und bleibt ein einmaliges Einzelstück (ein Azubi-Konzeptfahrzeug), welches niemals in Serie gehen wird.

In zehn Monaten vom Konzept zum Showcar

Gerade mal zehn Monate benötigten die 12 Auszubildende aus den Bereichen Karosserie- und Fahrzeugmechaniker, KFZ-Mechatroniker und Technischer Modellbauer für diesen speziellen X7 Umbau (ein Konzept vollständig umgesetzt – funktionales und straßenzulässiges Automobil in Showcar-Qualität).
Hierbei durften die Lehrlinge absolut frei über Konzeption und Umsetzung entscheiden. Mussten jedoch auf die fachliche Unterstützung verzichten, die normalerweise beim Bau von Konzeptfahrzeugen gängig ist.

Besonders betont hier der bayerische Hersteller auch die Nachhaltigkeit des Projekts, da ed sich bei dem umgebauten X7 um einen Erprobungsrückläufer handelt, der ansonsten üblicherweise zur Verschrottung freigegeben werden würde.

Premiere auf den BMW Motorrad-Days

Bestaunt werden konnte der BMW X7 Pick-up bei seiner Premiere (passend mit einer BMW F 850 GS auf der Ladefläche) auf den BMW Motorrad-Days in Garmisch-Partenkirchen (5. bis 7. Juli 2019).

BMW X7 Pick-up auf den BMW Motorrad-Days in Garmisch-Partenkirchen - 2019

Azubi-Concept-Cars

Solch spezielle Azubi-Projekte wie hier von der BMW Group Berufsausbildung sind längst kein Einzelfall. Auch der tschechische Hersteller Skoda praktiziert beispielsweise solche Umbauten während der Schulung und das schon seit Jahren. Erst vor kurzem wurde hier ebenfalls ein Azubi-Pick-up auf Kodiaq-Basis veröffentlicht.
Im allgemeinen dienen diese Projekte während der Lehrzeit dazu, die erforderlichen Fähigkeiten praxisnah zu vermitteln und einzusetzen.

 

Bilder – BMW X7 Pick-up

Bilder: © BMW AG

Video – BMW Pick-up auf den BMW Motorrad-Days in Garmisch-Partenkirchen – 2019

 

Themenverwandte Links:
>> BMW M3 Pickup (E30) 1986
>> BMW M3 Pickup von 2011
>> weitere Hersteller-News