Zweite große Rückrufaktion von FCA in 2017

Bereits zum zweiten mal in diesem Jahr ruft der Autokonzern Fiat Chrysler Automobiles (FCA) Fahrzeuge der Marke Ram zurück in die Werkstätten.

Ram PickupsFiat Chrysler Automobiles (kurz FCA) ruft rund eine halbe Millionen Ram Pickup Trucks zurück. Grund dafür sind fehlerhafte Wasserpumpen, welche wohl zu Überhitzung und Feuer am Motor führen.
Laut Unternehmen sind insgesamt 494.417 Fahrzeuge betroffen – Modelljahre: 2013 bis 2017 mit 6,7-Liter-Motoren. Glücklicherweise gab es bisher noch keine Berichte über diverse Unfälle oder Verletzungen, welche im Zusammenhang mit den fehlerhaften Pumpen stünden.

Die Höhe der anfallenden Kosten dieser Rückrufaktion kann das Unternehmen bis dato noch nicht einschätzen.
Der größte Teil dieser Modelle wurde in den USA verkauft. Lediglich 50.705 Stück dieser betroffenen Ram Pickup Fahrzeuge gingen nach Kanada und andere Märkte.

Für Fiat Chrysler ist es mittlerweile bereits die zweite große Rückrufaktion in diesem Jahr. Bereits im Mai hatte der Konzern Fiat Chrysler Automobiles ca. 1,2 Millionen Ram Pickup Trucks in Nordamerika in die Werkstätten zurückrufen müssen. Grund dafür war eine falsche Programmierung der Sensoren im Sicherheitssystem. Dies führte unter Umständen dazu, dass bei einem Überschlag die Seitenairbags sowie das Gurtstraffungssystem blockierten.

Bild: © FCA US LLC.

Themenverwandte Links:
>> FCA Rückruf im Mai 2017
>> Ram-Trucks
>> weitere Pickup Hersteller-News

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

5 × zwei =