LONE PEAK CAMPER für knapp 6.000 US-Dollar

Lone Peak Camper: Die günstige Pickup-Kabine mit lebenslanger Garantie.

Lone Peak Camper

Pop-Top Truck Camper sind gerade in den USA aktuell sehr beliebt. Dies spiegelt sich auch auf dem dortigen Markt wieder, wo zahlreiche Unternehmen hierfür ihre spezielle Lösungen anbieten.
Umso erstaunlicher ist es, dass nun ein weiterer neuer Akteur den gefühlt gesättigten Nischenmarkt betritt und seine Kreation vorstellt.
Die Rede ist von Lone Peak Overland, eine US-Firma aus Wenatchee im Bundesstaates Washington. Und natürlich sorgt auch ihr Produkt dafür, die Ladefläche des Pickups in einen Camper zu verwandeln – allerdings zu einem Einstiegspreis der nur schwer zu ignorieren ist. So gibt es den Lone Peak Camper bereits ab 5.995 US-Dollar, was etwa die Hälfte des Preises dessen ist, was andere Mitbewerber für ihre Camper verlangen. Darüber hinaus gibt es aber auch noch ein weiteres Schmankerl, nämlich eine lebenslange Garantie (2 Jahre auf Zelt).
Alles in allem also berechtigte Gründe, sich den Lone Peak Truck Camper mal näher anzusehen.

 

Lone Peak Camper – eine erschwingliche Campinglösung für Overlander

Der Camper Lone Peak besteht im Kern aus einem traditionellen Hardtop (wetterfeste Aufsetzkabine), kombiniert mit einem Dachzelt (Aufstelldach). Mit diesem Konzept entsteht quasi ein überdachter, abschließbarer Wohnraum auf der Pickup-Ladefläche, welcher sich nach Herzenswunsch (z.B. mit einer Sitz- oder Kochgelegenheit) ausstatten lässt. Das integrierte Aufstelldach lässt sich dabei in Sekunden aufklappen und legt damit nicht nur ein großes Bett (mit Panoramablick) frei, sondern bietet seinen Passagieren zudem volle Stehhöhe auf der Ladefläche.

[Werbung]
 

Abschließbare seitliche Zugangstüren, Open-Air-Zeltfenster, getönte Fenster und eine große Liegematratze sind Standard.

 

Die äußeren Designmerkmale:

Im fahrbereiten bzw. zusammengeklappten Zustand glänzt der Lone Peak Camper mit einem unscheinbaren Außendesign. Während die handelsüblichen Pickup-Wohnkabinen mit ihren festen hohen Aufbauten (inkl. Alkoven) für erhöhten Luftwiederstand und somit für mehr Kraftstoffverbrauch sorgen, schmiegt sich dieser Camper nur wenige Zentimeter über die eigentliche Fahrzeughaut. Zudem verfügt dieser Pop-Top Truck Camper über eine leichte Aluminiumkonstruktion und Außenverkleidung, bei der die äußere PVDF-Beschichtung (Polyvinylidenfluorid) so robust sein soll, dass der Hersteller eine sehr sehr lange Lebensdauer garantiert.

Lone Peak Camper mit schlanken Design

Jeder Camper wird speziell für die jeweils eigene Pickup-Ladefläche angefertigt und enthält Ladeflächendichtungen und Montagesatz fürs Fahrzeug.

Zelt-/Schlafbereich:

Die Schlafplattform wird hier ruckzuck freigegeben mittels Aufstelldach, wie man es auch von diversen Bullis oder auch Dachzelten her kennt. Über eine zusammenklappbare Leiter (optional) im Innenraum bekommt man dann den Zugang nach oben, wo eine große Liegewiese (Matratze: 2,03 m x bis zu 1,37 m – je nach Fahrzeugbreite – x 10 cm) auf einen wartet.
Oben angekommen bietet der Zeltbalk drei sehr große Fenstereinheiten, die sich natürlich auch öffnen lassen und so für einen herrlichen Panoramablick sorgen.
Das Aufstellzelt verfügt über einen hohen Aufbauwinkel, wodurch ein geräumiger Innenraum entsteht. Erweitert wird das Innenvolumen nochmal durch einen zusätzlichen Zeltüberhang an der Rückseite. Dieser dient zugleich als Regenschutz um auch bei schlechtem Wetter die hintere Türe problemlos öffnen zu können.

Lone Peak Camper - Aufstelldach

Wohnbereich:

Mit aufgestelltem Aufstelldach bietet der Lone Peak Camper im hinteren Bereich der Ladefläche (ca. 81 cm) volle Stehhöhe. Wird mehr Platz benötigt lässt sich das Bett, dank zweier Gasdruckfedern, einfach nach oben drücken, wodurch die komplette Ladefläche als Wohnraum freigegeben wird.
Also genug Platz sich muckelig einzurichten, um vielleicht auch mal ein schlechtes Wetter aussitzen zu können.

Lone Peak Camper - Wohnraum für die Ladefläche

Lone Peak Camper – die Spezifikationen im Überblick:

Material: Aluminium-Strangpressprofile, Aluminium-Verbundplatten und Edelstahl
Gewicht: 143 kg
Länge: 3,05 m (Der Überhang variiert je nach Länge der Ladefläche)
Höhe: Cab-Over ist ca. 20 cm dick und sitzt rund 5 cm über dem Fahrzeugdach
Belastbarkeit der Bettkonstruktion: 272 kg
Belastbarkeit der Dachkonstruktion: ca. 54 kg / 36 kg bei geöffnetem Dach
Zelt: Polyestergewebe mit PU-Beschichtung (5000 mm Wassersäule)

Jede Menge Zusatzausstattung:

Lone Peak Overland stellt seinen Kunden eine Reihe von optionalem Zubehör zur Seite – darunter: LED-Beleuchtung, Aufbewahrungsbehälter, Innenregale, Dachträger, Dachlüfter und Kabelanschlüsse für die Installation von Lichtleisten oder Solarmodulen.

Leider gehören hier viele der angebotenen optionalen Extras auch zum benötigten Inventar, zumindest wenn man einen halbwegs fertigen und urlaubstauglichen Camper vor der Türe stehen haben möchte. Somit wird schnell klar, dass es hier letztendlich nicht bei dem relativ niedrigen Grundpreis von rund 6.000 US-Dollar bleiben wird.

Bilder: © Lone Peak Overland 

>> zum Hersteller Lone Peak Overland

 

Teile diesen Beitrag