2022 Toyota Tundra feiert seine Premiere

Nach 14 Jahren ist es soweit, der 2022 Toyota Tundra kommt als Neuauflage mit neuem Style, V6-Triebwerken, Schraubfedern und sogar als Hybrid-Version.

2022 Toyota Tundra

Seit seinem letzte Debüt im Modelljahr 2007 (zweite Generation) hat sich beim Tundra bis heute nur wenig in Sachen Updates getan – gerade mal so, um ihn ausreichend frisch zu halten. Dennoch ist der japanische Full-Size-Truck in den USA durchaus erfolgreich. Mit rund 120.000 verkauften Fahrzeugen (in USA und Kanada) im letzten Jahr braucht man sich – gerade als nicht heimischer Hersteller – bei weitem nicht verstecken.
Nun hat sich der japanische Hersteller seinen großen Pickup Truck aber mal ordentlich zur Brust genommen und ihn komplett überarbeitet. Mit neuer Plattform, Antriebssträngen sowie mit neuester Kabinentechnologie startet der Toyota Tundra 2022 in die dritte Generation und das bereits Ende diesen Jahres.

 

Der 2022 Toyota Tundra der nächsten Generation

Nach wie vor rollt das Fahrzeug (im Toyota-Werk in San Antonio) in Texas vom Band, wobei Design und Entwicklung ausschließlich in den Staaten stattgefunden haben soll. Somit ist dieser japanische Pickup tatsächlich „Made in USA“.

[Werbung]

Exterieur:

Äußerlich kommt der neue Tundra mit einem neuen und frischen Design daher, welches ihn sowohl konventioneller als auch muskulöser wirken lässt. Die Aerodynamik rückte hierbei stärker in den Fokus, so dass jede Linie des Trucks im Windkanal geformt wurde.
Besonders auffällig ist hier klar die kantige Front, die von einem wahrlich massiven Kühlergrill, einer wuchtigen Motorhaube und neuen LED-Scheinwerfern gezeichnet wird. Im Seitenprofil dagegen kommen vor allem die ausgeprägten Radkästen zur Geltung.

2022 Toyota Tundra Platinum

Angeboten wird der 2022 Tundra in den viertürigen Kabinenversionen: Double Cab (mit 1,98 oder 2,47 Meter langer Ladefläche) und der größeren CrewMax (mit 1,68 oder 1,98 Meter langer Ladefläche).

Interieur:

Der Innenraum des 2022 Toyota Tundra wird von einem recht klobigen aber übersichtlichen Armaturenbrett dominiert, in dessen Mitte ein breiter 14,0-Zoll (8,0-Zoll-Standard) Infotainment-Bildschirm prangt. Letzteres ist standardmäßig mit drahtlosem Apple CarPlay und Android Auto ausgestattet und kann zudem drahtlos aktualisiert werden.
Darüber hinaus stehen dem Pickup zwei neue Instrumententafeln zur Seite. Zur Wahl stehen ein 12,3-Zoll-TFT-Panel oder ein Kombiinstrument, das einen 4,1-Zoll-Digital-Multi-Informationsbildschirm (MID) mit analogen Anzeigen enthält.

2022 Toyota Tundra Limited - Interieur

Die vorderen Passagiere werden hier mit reichlich Platz und Stauraum verwöhnt, unterstützt durch eine recht tiefe Mittelkonsole, seitliche Getränkehalter, kabellose Ladestation sowie diverse USB-Anschlüssen und sogar einer 120-V-Steckdose. Aber auch auf den hinteren Sitzbänken herrscht im allgemeinen weder Platzmangel, noch fehlt es an Verstaumöglichkeiten oder Komfort.
Durch diverse Premium-Optionen wie z.B. ein Panoramadach, beheizbare und belüftete Vordersitze, oder ein beheizbares Lenkrad, lässt sich der Komfort im Innern nochmals deutlich steigern.

Ausstattungslinien:

Folgende Ausstattungsstufen stehen hier zur Auswahl: SR, SR5, Limited, Platinum und 1794. Selbstverständlich ist hier auch wieder eine TRD Pro-Variante (Offroad-Version) verfügbar, die hier allerdings ausschließlich mit dem neuen iForce Max-Hybridantriebsstrang angeboten wird.
Zur TRD Pro-Auststattung gehört u.a: ein höher gelegtes Fahrwerk, Unterfahrschutz, Offroadreifen auf 18-Zoll-Rädern, Differentialsperre hinten, das Multi Terrain Select-System sowie die Offroad-Fahrhilfe Crawl Control.

2022 Tundra TRD-Pro

Verfügbare Assistenzsysteme:

  • Toyota Safety Sense 2.5
  • Pre-Collision-System mit Fußgängererkennung (PCS mit PD)
  • Lane Tracing Assist (LTA)
  • Dynamic Radar Cruise Control (DRCC)
  • Road Sign Assist (RSA)
  • Automatisches Fernlicht
  • Totwinkel-Monitor (BSM)
  • Rear Cross Traffic Alert (RCTA)
  • Anhänger-Rückfahrhilfe
  • Downhill Assist Control
  • uvm…

Antrieb:

Unter der Haube des 2022 Toyota Tundra hat sich ebenfalls einiges getan. Tatsächlich ist er von nun an der einzige Full-Size Pickup, der nicht mehr mit einem V8-Triebwerk zu haben ist. Stattdessen sorgt hier ein Biturbo-V6-Motor (mit neuem 10-Gang-Automatikgetriebe) für anständigen Vortrieb.
Bereits in der Basisversion schlägt das neue 3,5-Liter-V6-Aggregat den alten V8 und leistet hier satte 290 kW/394 PS und 650 Nm Drehmoment.

Wem das noch nicht genug ist, der bekommt das Triebwerk auch mit zusätzlichem Elektromotor (i-Force Max-Hybridmotor), der dann beeindruckende 443 PS und 790 Nm Drehmoment auf die Straße bringt.
Der Elektromotor wird von einem 1,87-kWh-Nickel-Metallhydrid-Akku (NiMH) unter den Rücksitzen mit Strom versorgt, der wiederum das Fahrzeug – bis 29 km/h – rein elektrisch bewegt.

2022 Toyota Tundra iForce Max

In Sachen Kraftstoffverbrauch machte der Hersteller bisher noch keine Angaben. Hierzu sollte man jedoch wissen, dass es Toyota mit diesem Hybridantriebsstrang auf Leistung und nicht auf Kraftstoffreduzierung abgesehen hat. Was nicht heißen soll, dass er keinen verbesserten Kraftstoffverbrauch erreichen wird, lediglich dass es nicht das primäre Ziel darstellt.

Karosserie und Fahrwerk:

Der neue 2022 Toyota Tundra bekommt auch eine neuen Plattform, die intern als F1 bezeichnet wird. Voraussichtlich werden die nächsten Tacoma- und Hilux-Trucks ebenfalls darauf aufbauen. Durch den Einsatz von hochfestem Stahl wurde hier die Steifigkeit des gesamten Chassis deutlich angehoben. Gleichzeitig sorgen diverse Aluminium-Elemente in Schlüsselbereichen (unter anderem Ladefläche ect.) für eine Gewichtsreduzierung.

Ebenfalls geändert wurde die Hinterradaufhängung. Wo einst klassische Blattfedern eingesetzt waren, tragen nun Schraubfedern an einer neuen Mehrlenker-Hinterachse zum verbesserten Handling und Fahrkomfort bei. Darüber hinaus will Toyota seine Adaptive Variable Suspension mit elektronisch gesteuerten Stoßdämpfern auch für Nicht-TRD-Modelle anbieten.

Verbesserte Transportfähigkeit:

Laut Hersteller beträgt die maximale Anhängelast der neuen Tundra Generation 5,44 Tonnen, was eine Steigerung von 17,6 Prozent gegenüber dem Vorgängermodell bedeutet. Des Weiteren wurde auch die Nutzlastkapazität auf 880 kg und somit 11 Prozent angehoben. Obwohl hier andere Full-Size Pickups durchaus zu mehr fähig sind, handelt es sich hier dennoch um akzeptable Werte.

2022 Toyota Tundra Platinum mit Trailer

Produktion, Marktstart und Preise des neuen 2022 Toyota Tundra Pickup

Die Neuauflage des Toyota Tundra soll bereits Ende des Jahres zu den Händlern rollen. Angaben zur Preisgestaltung bleibt der Hersteller noch schuldig. Diese sollte allerdings in etwa auf dem Niveau des aktuell angebotenen Modells liegen.

Bilder: © Toyota Motor Sales, USA, Inc.

Themenverwandte Links:
>> zum Hersteller Toyota
>> weitere Pickup Trucks von Toyota