2021 Ford F-150 Raptor – kommt jetzt noch schärfer

Der neue 2021 Ford F-150 Raptor kommt jetzt noch härter und leistungsfähiger als je zuvor.

2021 Ford F-150 Raptor - Performance Pick-up

Der neue Offroad Full-Size-Pick-up von Ford geht in die dritte Raptor-Generation und kommt bereits im Sommer auf den US-Markt.
Erst vergangenen Herbst rollte die 14. Generation des F-150 (das meistverkaufte Auto in den USA) zu den Händlern. Somit war klar, dass die beliebte schärfere Offroad-Variante nicht lange auf sich warten lässt. Schließlich verkaufte sich der F-150 Raptor (im Land der Pick-ups) in den letzten Jahren so gut, dass Porsche mit seiner gesamten Palette sowie auch das Gesamtangebot der Corvettes dagegen alt aussieht.

 

Der 2021 Ford F-150 Raptor weiterhin mit V6 Power unterwegs

Was sich genau unter der Haube des 2021 Ford F-150 Raptor verbirgt ist bisher unbekannt. Diesbezüglich gab der Hersteller noch keine Leistungsdaten bekannt. Was wir jedoch schon wissen ist, dass der neue Raptor weiterhin mit dem 3.5-Liter-Eco-Boost V6 und zwei Turboladern vorlieb nimmt. Die bisherige Leistung des Triebwerks (bei den aktuellen Modellen) liegt bei 450 PS / 691 Nm Drehmoment.
Verglichen mit den brachialen Leistungsdaten des neuen Ram 1500 TRX V8 mit 712 PS und 881 Nm Drehmoment – die man Ford letztes Jahr stolz unter die Nase rieb – liegen tatsächlich Welten. Um hier wirklich Parole bieten zu können, wird man sich wohl noch ein Jahr gedulden müssen. Denn Ford kündigte bereits für 2022 ein weiteres Modell an – den F-150 Raptor R, der auf jeden Fall eine ordentliche Leistungsspritze verspricht und das vielleicht sogar mit einem seit langem geforderten V8-Triebwerk!?

[Werbung]

2021 Ford F-150 Raptor

Doch jetzt erst mal zurück zum neuen F-150 Raptor, der laut Hersteller mit seinem 137 Liter großen Benzintank mehr als 500 Meilen (über 800 km) weit kommen soll. Damit dürfte sein Verbrauch etwas unter 17 Liter auf 100 km liegen – was angesichts amerikanische Verhältnisse, der Größe des Trucks und entsprechender Power tatsächlich gar nicht mal so schlecht ist.

Die Motorleistung wird über das von Ford gebaute 10-Gang-Automatikgetriebe, das mit Steuerungen der nächsten Generation ausgestattet und mit einem innovativen Torque-on-Demand-Verteilergetriebe verschraubt ist, an beide Antriebsachsen weitergeleitet. Ein serienmäßiges elektronisches Sperrdifferential hinten und das verfügbare TORSEN®-Sperrdifferential vorne sind hierbei mit 4:10 Achsübersetzungen ausgestattet.

Aber auch die maximale Nutzlast steigt beim neuen F-150 Raptor um 200 Pfund (ca. 91 kg) auf 1.400 Pfund (635 kg). Genauso wie die max. Anhängelast, die hier ebenfalls um 200 Pfund auf nun 8.200 Pfund (3.719 kg) anwächst.

V-6 mit ordentlich fiesen Klang

Dank Klappenauspuff (neue 3-Zoll-Auspuffanlage, die eine X-Pipe mit einem sogenannten „Trombone Loop“ und aktiven Klappen verbindet) klingt der neue Raptor nun auch richtig fies. Kunden können hier aus vier Lautstärkemodis wählen: Leise, Normal, Sport und Baja.

Neues Fahrwerk für noch mehr Offroad-Leistung

Der Raptor ist der ursprüngliche Wüsten-Truck, dessen Wurzeln im Baja 1000-Rennen liegen. Dementsprechend verpasst man den Performance-Pick-up nun auch ein komplett neues Hinterachsenfahrwerk. Bestehend aus einer Fünflenker-Konstruktion mit 24-Zoll-Schraubfedern (zuvor Blattfedern) und extra langen Längslenkern sowie elektronisch gesteuerten 3,1-Zoll-Fox-Dämpfern. Damit besitzt der 2021 Ford F-150 Raptor neben einem verbesserten Federverhalten und präzisere Radführung auch mehr Federwege: 38 cm hinten und 35 cm vorn (in Kombination mit 35-Zoll-Reifen). Im Vergleich zur ersten Raptor-Generation entspricht das 25 Prozent mehr Federweg. Auf Wunsch bekommt man den begehrten Ford Pick-up nun aber auch erstmals mit 37-Zoll Geländereifen ausgeliefert, was dementsprechend natürlich etwas Federweg nimmt.
Speziell entwickelte BFGoodrich All-Terrain T / A KO2-Reifen, die maximale Traktion und Handling versprechen, bekommt man hier aber auf jeden Fall mit auf den Weg.

2021 Ford F-150 Raptor - Fahrwerk

Je nach Reifengröße (35- oder 37-Zoll) bietet der 2021 Ford F-150 Raptor folgende Offroad-Eigenschaften:

Bodenfreiheit: 12-Zoll (30,48 cm ) / 13,1-Zoll (33,27 cm)
Anflugwinkel: 31 Grad / 33,1 Grad
Abflugwinkel: 23,9 Grad / 24,9 Grad
Umkippwinkel: 22,7 Grad / 24,4 Grad

Aggressive Optik

Auch optisch verpasst man dem neuen 2021 Ford F-150 Raptor – wenn auch nur marginal – einen Feinschliff, der vor allem die Front betrifft. Hier zieht sich nun ein neuer massiver schwarzer Kühlergrill über die gesamte Breite des Trucks. Eine neue Frontschürze sowie ein mächtiger Unterfahrschutz sorgen dabei für einen deutlich aggressiveren Look. Dazu kommt noch eine neu gestaltete Motorhaube mit fettem Power-Dome und funktionale Seitenschlitze an der oberen Hinterkante der Kotflügel.
Zu den weiteren Überarbeitungen zählen außerdem: neue Beplankungen, Trittbretter und Heckklappe.

2021 Ford F-150 Raptor - Offroad-Pickup

Geändertes Interieur

Ebenso wurde der Innenraum des neuen Performance-Pick-up leicht modifiziert. Zu den dezenten Neuerungen zählen hier: ein serienmäßiger 12-Zoll-Touchscreen (zuvor 8-Zoll), verbesserte Materialien, mehr Stauraum, ein neues Lenkrad mit 12-Uhr-Markierung und lasergeätztem Logo, Schaltwippen aus Aluminium, optionale Recaro-Sportsitze und je nach Wunsch zieren Aluminium- oder Carbon-Elemente Türen, Instrumententafel und Mittelkonsole.

2021 Ford F-150 Raptor - Innenraum

Marktstart und Preise des neuen 2021 Ford F-150 Raptor

Der neue F-150 Raptor wird im Werk Dearborn (Michigan) vom Band rollen und soll im Sommer bereits in den US-Verkaufsläden stehen. Wer sich hierzulande einen solchen Performance-Pick-up zulegen möchte muss dies leider weiterhin über den Importeursweg tun.
Über den Preis hat sich Ford bisher ebenfalls noch nicht geäußert, dieser dürfte aber nicht allzu sehr vom Startpreis des aktuellen Modells 2020 (53.455 US-Dollar) abweichen.

Bilder: © The Ford Motor Company

Themenverwandte Links:
>> zum Hersteller Ford
>> weitere Pick-up Modelle von Ford